Excite

X-Factor: Marlon Bertzbach rausgeschmissen

Marlon Bertzbach muss sich in der fünften Live-Show von X-Factor geschlagen geben und verlässt nach einer eindeutigen Jury-Entscheidung den Gesangswettbewerb. Unter dem Motto 'Laut und Leise' sang Marlon erst 'Closer to the Edge' von 30 Seconds to Mars und dann ganz leise 'Nothing Else Matters' von Metallica im Duell gegen Mati Gavriel.

Sarah Connor kündigte ihre Schützlinge vor der Publikums-Nominierung noch optimistisch an: 'Was Robert Pattinson bei Twilight ist, ist Mati Gavriel bei X-Factor'. Der 24-Jährige sang erst Robbie Williams 'Sexed up' und später 'Song 2' von Blur. Als zwei ihrer 'Unter-25'-Schützlinge nominiert wurden, die Sendung zu verlassen, stand Sarah das Wasser in den Augen. Juror George machte nach den Performances von Mati und Marlon den Anfang: 'Meine Entscheidung ist für jemanden und nicht gegen jemanden. Meine Entscheidung ist, dass ich Marlon, nicht wieder sehen kann.'

Als zweites an der Reihe musste Sarah Connor sichtlich mit sich hadern: 'Ich kann das nicht machen jetzt. Ich kann das nicht sagen.' Nachdem sie sich wieder gefasst hatte, machte sie es kurz: 'Den Act, den ich nächste Woche wieder sehen möchte, ist Mati.' Dem 18-jährigen Marlon versprach sie aber, dass sie sich bestimmt auch wieder sehen werden, nur eben woanders. Eine Entscheidung von Till Brönner war dann nicht mehr nötig. Der Jazz-Trompeter präsentierte aber anschließend mit ordentlich Lampenfieber als Show-Act seine neue Single 'Summer Breeze'.

Nachdem Mati die fünfte Live-Show mit 'Song 2' eröffnet hatte, beeindruckte George Glücks Band Big Soul mit ihren pompösen Stimmen 'Sex On Fire' von den Kings of Leon sowie 'One' von U2. Das Hamburger Quartett gehört nach wie vor zu den klaren Favoriten der Jury. Anthony Thet überraschte mit seiner Red Hot Chili Peppers Interpretation von 'Under The Bridge' mit einem Duett mit seinem Vater am Cello, bevor er wieder alleine 'Walk This Way' von Aerosmith feat. Run DMC darbot.

Die Kölner Kellnerein Edita Abdieski markierte trotz Erkältung mit 'Just Like A Pill' von Pink einen weiteren Höhepunkt der VOX-Show. Bei ihrem ruhigen Song 'Russian Roulette' von Rihanna attestierte ihr die Jury dann sogar 'individual moves' und sah die 25-Jährige klar eine Runde weiter. Nach dem X-Factor-Ausstieg von La Famille, Urban Candy, Pino Severino und nun auch Marlon Bertzbach sind nun nur noch vier Kandidaten im Rennen: Big Soul, Anthony Thet, Edita Abdieski und Mati Gavriel.

Quelle/Bild: vox.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017