Excite

X-Factor: Endstation für Urban Candy in der dritten Live-Show

Am Ende der dritten X-Factor Live-Show mussten von den verbliebenen sieben Acts Marlon Betzbach und Urban Candy zum Duell antreten, bei der die Gesangstruppe gegen den 18-jährigen Schüler unter Tränen aus dem Wettbewerb flog. Die beiden Acts hatten unter dem Motto der Sendung 'Kings and Queens of Pop' am wenigsten Zuschauer-Stimmen erhalten.

So sang Marlon nach 'Boulevard of Broken Dreams' von Green Day im Duell gegen Urban Candy 'Last Request von Paolo Nutini und konnte das Zünglein an der Waage Juror Till letztendlich mehr von seiner Qualität überzeugen als Urban Candy, die erst mit 'Geh davon aus' von den Söhnen Mannheims und dann mit dem Seeed-Song 'Ding' eine eher mittelmäßige Performance hinlegten.

Aus Sarahs Kategorie der 16-24-Jährigen konnten dagegen Pino Severino mit 'It's a Man's Man's World' von James Brown und Mati Gavriel mit 'Don't Stop Me Now' von Queen direkt überzeugen. Weiter um eine Karriere im Musikbusiness und den Gewinn eines Plattenvertrags bei Sony Music kämpfen in Till Brönners Kategorie der über 25-Jährigen Anthony Thet ('I'll be Waiting' von Lenny Kravitz) und Edita Abdieski ('Respect' von Aretha Franklin).

Gesangsgruppen-Mentor George Glueck hat nach dem Abgang von Urban Candy nur noch Big Soul im Rennen, die mit 'Free Your Mind' von En Vogue ein weiteres Mal ihre Favoritenrolle untermauerten. Anschließend gab der dreifache Grammy-Gewinner und Heidi Klum-Ehemann Seal einen Einblick in sein neues Album und performte daraus die Single 'Secret' für das X-Factor Publikum.

Seal grüßte sogar seine Schwiegereltern, die im Publikum saßen und gab den X-Factor Kandidaten noch einige wertvolle Tipps mit auf den Weg. Die können sie auch gebrauchen. Denn auf die dritte folgt nächsten Dienstag wie immer um 20.15 Uhr auf VOX die vierte X-Factor Live-Show ohne Urban Candy aber mit dem Thema 'Mystery Night' sowie Usher und Culcha Candela als Showacts.

Bild: vox.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017