Excite

X-Factor: Die dritte Castingshow

Nach dem erfolgreichen Startschuss sorgte in der dritten Castingshow von X-Factor Deutschland diesmal Reverend Wolfgang für den besonderen 'Soul Factor'. Der 53-jährige Wolfgang Tuppeck konnte mit dem Gospel-Song 'Oh Happy Day' die Jury vollends begeistern. 'Menschen wie du es bist, machen diese Welt zu einem besseren Ort', lobte George Glueck.

Der äußerst positiv gestimmte Vater von fünf Kindern räumte dreimal 'Ja' ab und damit das Ticket für das X-Factor-Bootcamp. Die Gesangsgruppe 'Karma' versuchte sich ebenfalls mit Gospelmusik, jedoch etwas unpassend am Beyoncé-Song 'Single Ladies'. Dafür konnten sie mit der Lionel-Richie-Nummer 'Sail On' überzeugen und schlussendlich doch noch in die nächste Runde einziehen. Im Bootcamp erwarten die drei Kandidaten-Kategorien dann eines der Jurymitglieder als Mentor, bevor es Mitte September im Juryhaus weiter geht.

Die erste Überraschung in der dritten Folge von X-Factor heißt Klaudia. Die 17-Jährige aus NRW spielt erst drei Monaten Gitarre, hat nach eigener Aussage aber 'Eier in der Hose'. Um ihr Ziel Sängerin zu werden zu erreichen, würde die selbstbewusste Klaudia fast alles auf sich nehmen: 'Ich würde alles machen, außer mir die Haare abschneiden – ja und ich würd mich nirgends nackt zeigen.' Jung, hübsch und talentiert. Vielleicht ist Klaudia schone eine heiße Kandidatin auf der Suche nach dem ultimativen X-Faktor. Ihre Version von 'Almost Lover' von A Fine Frenzy zeugte auf jeden Fall von großem Potenzial und ließ die Augen der Jury funkeln.

Die Geschichte für's Herz lieferte diesmal der X-Factor-Kandidat Ronny Amponsem. Der Mannheimer Projektentwickler stürzte sich nach dem bitteren Ende einer Beziehung in den Alkoholmissbrauch und landete nach Schlägereien im Gefängnis. Dort entdeckte er die Musik für sich und schrieb über 250 Songs. Der heutige Musiklehrer für Kinder trug beim Casting das für seine neue Freundin komponierte Lied 'Dieses Gefühl' vor. Mit dem Lob von George Glueck 'Ich habe das Gefühl, dass du sehr authentisch bist', zog Ronny damit einstimmig ins Bootcamp ein.

Neben dem 74-jährigen Quintino Cruciano, der mit 'O Sole Mio' der bisher älteste Teilnehmer bei X-Factor ist, wurde es bei der Gruppe Youngstars besonders spannend. Burak, Erdal und Harlit gaben den Backstreet-Boys-Klassiker 'All I Have To Give' zum Besten und hatten es schwer die Jury von ihrer Leistung zu überzeugen. Sarah Connor musste sogar kurzzeitig Gesangsnachhilfe geben und entschloss das Trio in der nächsten Sendung noch einmal einzuladen. Ob die Youngstars ihre Chance beim Casting in Köln nutzen konnten, zeigt die vierte X Factor-Deutschland-Show am Dienstag um 20.15 Uhr bei VOX.

Quelle/Bild: vox.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017