Excite

World Music Awards: Lady Gaga räumt mal wieder ab

Im Fürstentum Monte Carlo werden traditionell die World Music Awards vergeben. In diesem Jahr war Lady Gaga der Abräumer - wie bei so vielen Award-Verleihungen zuvor. Sie gewann vier Awards. Die Black Eyed Peas gehörten ebenso zu den Gewinnern, sie nahmen drei Awards mit nach Hause.

Wer weltweit die meisten CDs verkauft, bekommt den World Music Award. Keine Fanwahl, keine Jury, die über die Vergabe entscheidet. Lediglich die Plattenverkäufe sind relevant. Und da sah es für Lady Gaga im letzten Jahr natürlich hervorragend aus. In den Kategorien 'Beste Künstlerin', 'Beste Single' und 'Bestes Album' sowie 'Bester Newcomer' gewann sie den Award.

Lady Gaga war allerdings nicht vor Ort, sondern sendete eine Videobotschaft als Dank. Anders als die Black Eyed Peas, die jede Award-Show vor Ort mitnehmen. Auch sie hatten 2009 ziemlich großen, weltweiten Erfolg und nahmen den Award für den 'Besten Hip Hop Künstler', die 'Besten R&B Künstler' und die 'Besten Pop-Künstler' entgegen.

Die deutsche Hard Rockband 'The Scorpions' bekam einen Ehrenpreis überreicht. Sie dürfen sich nun offiziell 'Rock Legends' nennen. Weitere Preise gingen an U2, Shakira, A-ha, Andrea Bocelli, David Guetta, Akon und Michael Bublé. Den World Music Award für die meisten Plattenverkäufe in Deutschland bekam Rammstein.

Bild: Website World Music Awards,YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017