Excite

"Willkommen bei den Sch'tis" - Französischer Komödienhit startet in Deutschland

Die französische Kinokomödie "Willkommen bei den Sch'tis" entführt den Zuschauer zunächst in das Hinterland der Hafenstadt Marseille. Hier bleibt er aber nicht lang, denn der Protagonist muss sich mit einer ganz neuen Situation anfreunden.

Der Postbeamte Philippe Abrams (Kad Merad) will mit seiner depressiven Frau Julie (Zoe Felix) an die Côte d'Azur ziehen und versucht sich versetzen zu lassen. Weil ihm das nicht so recht gelingt, gibt sich Philippe bei der Verwaltung als Rollstuhlfahrer aus, da Behinderte bei Versetzungsgesuchen scheinbar bevorzugt werden. Der Schwindel fliegt auf und die folgende Strafversetzung führt nicht ans Mittelmeer, sondern ins nördliche Bergues. Dort leben die sogenannten Sch´tis, die einen nicht nur einen füchterlichen Dialekt haben, sondern auch eine völlig andere Sicht auf die Dinge als die Menschen im Süden Frankreichs.

Trailer zur französischen Erfolgskomödie "Willkommen bei den Sch'tis"

Als Philippes Frau von der Versetzung erfährt, macht sie ihm klar, dass er alleine im Norden auskommen müsse. Der freundet sich erst nur widerwillig mit der Situation an, findet aber schnell Gefallen an der neuen Heimat. Der Postbote Antoine (Dany Boon) wird schnell sein bester Freund, den Dialekt der Sch´tis lernt er auch bald und die Herzlichkeit der Menschen im Norden möchte er bald nicht mehr missen. Glücklich wie nie macht er seine Frau am Wochenende glauben, dass es schrecklich sei im Norden. Alles ist gut, bis Julie sich entscheidet einfach mal mit nach Bergues zu kommen...

Der französische Komiker Dany Boon hat hier als Regisseur, Drehbuchautor und Darsteller alle gängigen Klischees aufgegriffen, die Franzosen über ihre Landsmänner im Norden haben. Gleichzeitig hat er den erfolgreichsten französiischen Kinofilm aller Zeiten geschaffen. Mehr als 20 Millionen Zuschauer konnte "Willkommen bei den Sch'tis" allein im Heimtaland verzeichnen. Zu Recht, denn selten wurde so humorvoll und respektlos erzählt, wie zwei Welten aufeinander prallen.

Wer die französische Sprache beherrscht, der sollte den Film im Original sehen. Der Sch´ti-Dialekt kann nur schwer übersetzt werden, weshalb in der Synchro ein erfundener deutscher Dialekt herhalten muss. Dafür hat man in der deutschen Version einen für Starkomiker Dany Boon ebenbürtigen Sprecher gefunden, nämlich den Stromberg-Darsteller Christoph Maria Herbst. So oder so, "Willkommen bei den Sch'tis" ist auf jeden Fall einen Kinobesuch wert.

Quelle: Kino.de, imdb.com
Bild: Willkommen-bei-den-Schtis.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017