Excite

Wild Girls: Kader Loth mag niemand so richtig

RTL hat nicht zuviel versprochen. In der neuen Trash-Show "Wild Girls - Auf High Heels durch die Wüste" war der Zickenkrieg eigentlich vorprogrammiert. Und schon in Folge 2 zofften sich die Mädels nach Strich und Faden. Erst bekamen sch Senna und Jin-Jin in die Haare und dann war Kader Loth beleidigt.

In der Wüste ist es schon nicht so einfach. Ein Fünf-Gänge-Menü gibt es dort schon mal nicht. Und die Tussis waren teilweise ganz schön angeekelt, als das Wüstenvolk das Mittagessen zubereiteten. Es war ein weißer Brei, den manche nur recht widerwärtig zu sich nahmen. Aber wie heißt es so schön: Der Hunger treibt's rein. Apropos Reintreiben. Die Wild Girls hatten die Aufgaben, Ziegen in ein Gehege zu treiben. Die Frauen packten die armen Tiere so an, dass Tierschützern die Haare zu Berge stehen müssten. Und auch Senna war nicht begeistert. Sie meckerte Jin-Jinan, dass sie nicht auf sie hörte, als diese meinte, das Spiel sei zu Ende. Daraus entwickelte sich ein absurder Streit, der aber bald ausgeräumt war.

Dann begann die große Zeit der Kader Loth. Die Teilnehmerinnen des Wüstencamps sollten eine Kandidatin nennen, die sie herauswählen wollen. Und die 40-Jährige wurde am häufigsten genannt. Sie fühle sich nicht wohl hier, war ein Argument oder dass sie einfach eine Alleingängerin sei. Loth meinte zwar, dass das alles in Ordnung sei, aber vergass nicht den Hinweis: "Das gleiche denke ich von Dir auch."

Und als sie dann zur großen Abschiedsrede antrat, wünschte sie zwar allen Teilnehmerinnen alles Gute. Sie konnte es sich aber nicht verkneifen, eine Person zu benennen, die angeblich alle gegen sie aufgehetzt habe. Kader Loth meinte, Fiona sei der Grund, warum sie nun gehen muss. Die Ex-Kandidatin von GNTM war daraufhin völlig perplex. Aber das Thema war schnell vorbei: Kader Loth ist raus, nächste Woche geht der Zickenkrieg weiter.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017