Excite

'Who is Who' in Münster

Eddy Novarro machte sich in den 50er Jahren international einen Namen als Porträtfotograf, der auf seinen Bilder den Porträtierten oft mehr entlocken konnte, als sie unter Umständen preisgeben wollten. Dabei fotografierte er auch viele berühmte Zeitgenossen aus Kunst und Kultur. Viele der porträtierten Künstler schenkten Novarro als Dankeschön eines ihrer Werke. Über die Jahre ist dabei eine beeindruckende Sammlung zusammengekommen, die bis Anfang Oktober im Kunstmuseum Picasso in Münster zu sehen ist.

Man nannte Novarro zu seinen Lebzeiten den 'Sigmund Freud der Fotografie'. In der Zeit zwischen 1950 und 1970 porträtierte er zahlreiche Künstler wie Picasso, Miro, Giacometti oder Rothko, die ihm als Dank oft eines ihrer Werke schenkten. Mal eine Skizze, mal ein großformatiges Gemälde. Über die Jahre, Novarro verstarb 2003 kam so eine stattliche Sammlung von einzigartigen Bilder zusammen. Werke von mehr als 100 Künstlern sind in der Ausstellung im Graphikmuseum in Münster zu sehen, darunter weitgehend unbekannte Werke von Man Ray und Henry Moore, von Willem de Kooning, Mark Rothko oder Pablo Picasso – alles Zeitgenossen von Novarro. Die Ausstellung in Münster umfasst rund 140 Kunstwerke, die in Münster erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Die Ausstellung 'Who is Who – Eddy Novarro und die Avantgarde der 50er bis 70er Jahre' ist bis zum 9. Oktober im Kunstmuseum Picasso Münster zu sehen. Das Museum hat von Diensta bis Sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Montag ist Ruhetag. Der Eintritt für die Ausstellung 'Who is Who' beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017