Excite

White Stripes: Band verkündet sofortige Trennung

Mit dem Stadionsong 'Seven Nation Army' wurden sie weltbekannt, nach über 13 Jahren gaben The White Stripes gestern völlig unerwartet ihre Trennung bekannt. Sänger Jack White (35) und Schlagzeugerin Meg White (36) veröffentlichten 2007 ihr sechstes und letztes Studioalbum 'Icky Thump'. Auf der Homepage des US-Rockduos heißt es: 'The White Stripes gehören nicht länger Meg und Jack. The White Stripes gehören nun euch.'

Die Fans können sich aber noch auf bislang unveröffentlichte Mitschnitte von Konzerten und aus dem Studio freuen. Und Jack White hat ja auch noch seine anderen Bands The Raconteurs und The Dead Weather. Die stets in Schwarz, Weiß und Rot gekleideten Musiker schafften 2003 mit ihrer zweiten Platte 'Elephant' den internationalen Durchbruch. Nach ersten Gerüchten, dass Jack und Meg Geschwister seien, tauchten alsbald Unterlagen auf, die bewiesen, dass die beiden bis 2004 verheiratet waren.

The White Stripes mit 'Seven Nation Army'

Meg White ist mittlerweile mit dem Sohn von Patti Smith, Jackson Smith, verheiratet. Während man von ihr außerhalb der White Stripes sonst so gut wie gar nichts hörte, sang Tausendsassa Jack White unter anderem auch 2008 mit Alicia Keys das Titellied 'Another Way to Die' zum James-Bond-Film 'Ein Quantum Trost'. Er produzierte auch das Debüt-Album seiner neuen Ehefrau, dem Topmodel Karen Elson, die er beim Dreh des White-Stripes-Videos 'Blue Orchid' kennenlernte.

Die White Stripes gehörten zu den ersten großen Neuentdeckung der Nuller Jahre und waren sodann auch in Jim Jarmuschs Film 'Coffee and Cigarettes' zu sehen. Ein Faktor für die nicht weiter begründete Trennung der Band könnte sein, dass die White Stripes immer weniger Indie-Publikum zogen und für den Mainstream immer noch ein bisschen zu schräg waren.

Bild: whitestripes.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017