Excite

Wegen Auftritt bei "Mitten im Leben": Hartz 4 gestrichen

Wenn man sich für kleines Geld für die sogenannten Reality-Dokus von RTL hergibt, muss man damit rechnen, dass das auch die falschen Leute im TV sehen. So ist es nun einer Großfamilie ergangen, die sich dafür hergab, für die RTL-Sendung "Mitten im Leben" ihr Privatleben offen zu legen. Leider hat das Jobcenter den Fernseher angehabt.

Thorsten und Nicole zeigten sich beim Kölner Privatsender in der Reality-Doku, die fast schon Kultstatus genießt. Zusammen mit ihren sieben Kindern leben sie in einer Wohnung. Wie eben eine Großfamilie das so tut. Da hat nicht jeder viel Platz, aber es reicht. Auch dank der Hartz 4-Bezüge des Jobcenters.

Aber einem Mitarbeiter des Arbeitsamt kam die Großfamilie sehr bekannt vor. Und dann schaute er mal in die Unterlagen. Und da war zu lesen, dass Nicole eigentlich alleinerziehende Mutter ist und ihre Kinder mit Hartz 4 durchbringt. Thorsten soll angeblich gar nicht in der Wohnung leben, sondern kümmere sich nicht um seine Kinder. Sofort strich der Mitarbeiter die Bezüge.

Doch die wehrt sich nun. Es sei alles nur für die Sendung gestellt gewesen, in Wahrheit lebe sie mit ihren Kindern allein. Und das kann auch durchaus sein. Denn bei "Mitten im Leben" handelt es sich um eine sogenannte "Scripted Reality Serie". Das bedeutet, das angeblich reale Leben wird genau nach Drehbuch abgefilmt. Und vielleicht hat RTL ja aus dem getrennten Paar für sene Sendung ein Ehepaar gemacht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017