Excite

Warner Bros. überwacht Kinogänger beim Start des neuen Harry Potter Films

Wie die Zeit Online berichtet, hat der Vertrieb Warner Bros. beim Start des neuen Harry Potter Films Zuschauer in Kinos überwacht, um so Raubkopierern zuvor zu kommen. Der neue Harry Potter Film hatte bei seinem Start in den Kinos einen hervorragenden Einstand gefeiert, doch gerade solche Filme finden sich aufgrund des Erfolges häufig als mehr oder minder schlechte Kopien im Netz wieder.

Um das bei dem neuen Film um den jungen Zauberer zumindest einzudämmen, hat sich Warner Bros. weniger als zehn Kinos ausgewählt um dort durch eigens angeheuertes Personal Raubkopierer zu erwischen. Warner Bros. verwies dabei auf bisher vorhandene Erfahrungswerte: "Analysen haben gezeigt, dass in den vergangenen Monaten und Jahren eine Reihe von Filmen in deutschen Kinos mit Camcordern oder anderen Aufnahmegeräten aufgezeichnet wurden."

Der Filmverleiher hat sich dabei zusammen mit dem Hauptverband Deutscher Filmtheater, dem Verband der Filmverleiher und der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen auf die Umsetzung von regelmäßigen Überwachungen in solchen Kinos geeinigt, von denen bekannt ist, dass in ihnen illegale Mitschnitte angefertigt werden.

Die geschieht jedoch sehr zum Ärgernis der Kunden, die sich teilweise, wie eine Frau aus Magdeburg, durch die Ausführenden, die direkt an der Seite der Leinwand standen, belästigt fühlten. Trotz der Beschwerde der Magdeburgerin konnte die Leitung des Kinos wenig ausrichten: "Wenn wir das nicht zugelassen hätten, würden wir von Warner keinen Film mehr bekommen."

Die Kontrolle wird dabei mithilfe von Nachtsichtgeräten durchgeführt, die allerdings keine Funktion zur Aufnahme besitzen und allein der Feststellung von anderen Aufnahmegeräten dienen sollen. Da die Methode jedoch als fragwürdig gilt, ermittelt das Landesverwaltungsamt Sachen-Anhalt, ob der Filmverleih damit gegen das Gesetz verstößt. Bis dahin werden sich Kinogänger wohl gefallen müssen, dass Warner Bros. seine Mitarbeiter zur Überwachung der Kinogänger neben die Leinwand stellt.

Bild: Warner Bros. Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017