Excite

'Leben oder gelebt werden' – Walter Kohls Bestseller

Der Schatten der eigenen Eltern, ob berühmt wie im Falle von Walter Kohl, dem Sohn von Altbundeskanzler Helmut Kohl, oder nicht berühmt, ist für viele ein schwieriges Erbe. Nicht jeder schafft es den Ansprüchen, die Eltern vermeintlich an einen haben, gerecht zu werden und scheitert daran oder geht im Streit mit den Eltern auseinander. An seinem konkreten Beispiel zeigt Walter Kohl, wie in der Versöhnung mit den eigenen Eltern und ihrer Vergangenheit, ein gangbarer Weg liegt auch mit sich selbst ins Reine zu kommen.

'Gelebt werden' nennt Walter Kohl den Zustand unter dem er Jahre lang gelitten hat. Spätestens mit der CDU-Spendenaffäre, in der sein Vater eine Rolle spielte und dem Freitod seiner Mutter wurde für Walter Kohl der Schatten seiner Eltern zum existenziellen Problem. Doch anstatt am 'Gelebt werden' zu scheitern hat sich Walter Kohl für das 'Leben' entschieden und sich mit der Vergangenheit seiner Eltern versöhnt. In seinem Buch 'Leben oder gelebt werden' erzählt Walter Kohl davon, wie er die bewusste Versöhnung als Weg zu seinem eigenen inneren Frieden entdeckt hat. Und wie sie auch andere Menschen anwenden und positiv für sich nutzen können. Walter Kohls Bestseller macht Mut, sich aus fremdbestimmten Lebensumständen zu lösen und sein eigenes Leben zu 'leben'

Walter Kohl ist der ältere der beiden Söhne aus der Ehe von Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl und Hannelore Kohl. Er leitet die Firma Kohl & Hwang, ein auf den Import von koreanischen Werkzeugen für die Automobilindustrie spezialisierten Lieferanten. Der diplomierte Volkswirt hat neben seinem Wirtschaftsstudium auch ein Studium der Geschichte absolviert, ist überzeugter Christ und arbeitet seit einiger Zeit daran, Wege der Versöhnung zu entwickeln und diese anderen zu vermitteln. 'Leben oder gelebt werden' ist seine erste Buchveröffentlichung und im Verlag Integral erschienen. 'Leben oder gelebt werden' hat 274 Seiten und kostet im Buchhandel 18,99 Euro.

Bild: youtube.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017