Excite

Wacken Open Air Festival: Sicherheitskonzept überprüft

Das erste August-Wochenende gehört seit 20 Jahren dem kleinen Dorf Wacken, wo sich alljährlich zehntausende Musikfans Open-Air zum größten Heavy-Metal-Festival der Welt treffen. In diesem Jahr werden wieder 75.000 Zuschauer erwartet, die sich schon lange im Vorhinein ihre Tickets für Headliner wie Iron Maiden, Slayer oder Mötley Crüe sicherten. Die Eröffnung des Festivals übernimmt dagegen wie immer der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wacken.

Nach der Massenpanik bei der Duisburger Loveparade nehmen die Veranstalter des Wackener Open Air ihr Sicherheitskonzept noch mal genau unter die Lupe. Rund 800 Mitarbeiter sorgen unter der Leitung von Thomas Hess für die Sicherheit der Besucher und Anwohner. Anders als in Duisburg habe man in Wacken eine freie Fläche, genügend Fluchtwege und ein Ampelsystem für den Einlass, das den Ansturm der Heavy-Metal-Fans regeln soll.

Wacken 2010 Trailer

Das Festival wurde 1990 gegründet, damals kamen gerade einmal 800 Leute, um sich lokale Rockbands anzuschauen. Der Durchbruch in der europäischen Festivallandschaft gelang dann 1996 mit dem Auftritt der Böhsen Onkelz und ein Jahr später mit Motörhead. Seitdem strömen die Menschen aus der ganzen Welt in das norddeutsche Wacken, von dessen 1800 Bewohnern rund ein Fünftel einen finanziellen Vorteil mit Bratwurstständen oder Gartenduschen genießt.

Auch der Wackener Landtagsabgeordnete Hans-Jörn Arp befindet: 'Für Wacken ist das die schönste Zeit im Jahr'. Trotz der eher aggressiven Musik gab es bisher kaum Vorfälle, die ein größeres Aufgebot an Sicherheitspersonal forderten. Hoffen wir, dass das Konzept für das 21. Wackener Open Air Festival auch in diesem Jahr wieder den 'Metalheads' standhält und ihnen ein unvergesslich lautes und vor allem friedliches Wochenende beschert.

Quelle: welt.de, derwesten.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017