Excite

Vor 25 Jahren starb Pop-Künstler Andy Warhol

Wer kennt die nicht? Schillernde Porträts von Ikonen wie Elvis Presley oder Marilyn Monroe. Ihr Schöpfer Andy Warhol war der Paradiesvogel unter den Künstlern des 20. Jahrhunderts und exakt mit diesem Image verkaufte er auch seine Bilder.

Heute vor 25 Jahren starb er im Alter von 58 Jahren in New York. Vor zwei Jahrzehnten war er schon einmal dem Tod knapp entkommen. Die Feministin Valerie Solanas hatte ihm in die Brust geschossen, dabei half nur die offene Herzmassage während der Not-OP. Warhol konnte nach dem Attentat damals gerettet werden. Zwanzig Jahre später war es eine Gallenblase-OP, die sein poppiges Leben beendete: am 22. Februar 1987 starb er in einem Krankenhaus in der New Yorker Upper East Side.

Schon früh interessierte sich Andrew Warhola, der Sohn armer osteuropäischer Einwanderer, für Kunst. Zunächst war er in der Werbung tätig. 'Ich möchte reich und berühmt werden', soll er gesagt haben. Kurz darauf widmete er sich wieder seinen Begabungen als Künstler und designte Suppendosen und Colaflaschen in seinem weltberühmten Pop-Art-Stil. Hinzu kamen später die Porträts von Berühmtheiten wie Marilyn Monroe, Elvis Presley, Jackie Kennedy und Elizabeth Taylor. Später wurde er auch Filmemacher und Musikproduzent.

Hier die berühmtesten Werke in einem Tribut-Video ansehen

In der Kunstwelt war Andy Warhol das Enfant terrible. Immer wieder tauchte er mit seiner platinblonde Perücke in der New Yorker Szene auf und schnupfte im legendären 'Studio 54' haufenweise Kokain, das er mit der Vermarktung seiner Bilder bezahlte.

In seinen New Yorker Ateliers, den 'Factories', entstanden dutzendweise 'Warhols', was aber ab den neunziger Jahren zu einem Preisverfall seiner Kunst führte. Erst seit ein paar Jahren steht Warhol wieder hoch im Kurs. Sein 'Green Car Crash' brachte 2007 satte 71,7 Millionen Dollar. Und seine Werke leben weiter...

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017