Excite

Virtuelles Museum: Multimedia-Timeline zu 9/11-Anschlägen

Das New Yorker 9/11 Memorial zeigt in einem virtuellen Museum nun brisante Details des größten und erschreckendsten Ereignisses des neuen Jahrtausends: Die Terroranschläge vom 11. September 2001 auf die Twin-Towers des World Trade Centers, bekannt als 9/11. Auf der Website timeline.national911memorial.org stehen etliche Multimedia-Inhalte zu den Geschehnissen des schrecklichen Tages in einer Timeline bereit.

Die virtuelle Präsentation beginnt mit der Uhrzeit 05.45 Uhr und einem Foto der beiden Attentäter Mohammed Atta und Abdulaziz al-Omari bei der Sicherheitskontrolle auf dem Flughafen von Portland. Mitschnitte von Funksprüchen aus den entführten Flugzeugen, sowie Bilder und Augenzeugenberichte von Anschlagsopfern und Rettungsdiensten können interaktiv erlebt werden. Das virtuelle Museum 9/11 will aber nicht nur die Vergangenheit beleuchten, sondern wagt auch den Blick in die Zukunft und zeigt Pläne des neuen Freedom Towers.

Besonders ergreifend sind die Zitate eines Feuerwehrmannes, der den Einsturz überlebte, oder einer Frau, die im 77. Stock eines Turms eingeschlossen war. Die Erinnerungen an das dramatischste aller Ereignisse der jüngeren Geschichte der USA leben so noch einmal auf und machen auch die Auswirkungen auf die vielen persönlichen Entwicklungen nach diesem Tag klar. Das virtuelle 9/11 Museum soll auch am New Yorker Ground Zero eröffnet werden, genau an der Stelle, an der fast 3000 Menschen unter den Trümmern der World Trade Center Zwillingstürme gestorben sind.

Bild: national911memorial.org

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017