Excite

Virtuelle Figur Anna Blue will in die Charts

Anna Blue heißt die junge Sängerin und mit ihrer Debütsingle 'So allein' möchte sie die Charts aufmischen. Doch ihr wahres Gesicht zeigt die junge Sängerin nicht. Im Video ist nur eine manga-ähnliche Comicfigur zu sehen. So soll es auch in Zukunft bleiben.

Bei den Gorillaz hat diese Markeringstrategie ja schon hervorragend geklappt. Mit ihrer virtuellen Band eroberten sie die Charts auf dem gesamten Globus. Allerdings wusste man bei der britischen Band immer, dass Blur-Sänger Damon Albarn dahinter steckt. Bei Anna Blue ist dies nun anders. Wer die Sängerin ist, weiß niemand. Mit großen Kulleraugen und tieftraurigem Blick singt sich Anna Blue durch ihr erstes Video 'So allein' 'Blue' heißt übrigens übersetzt 'traurig'.

Im Online-Angebot der Zeitschrift 'Mädchen' gibt Anna Blue nun einen kleinen Einblick in ihr Seelenleben. 'Ich fühle mich oft allein, versuche das aber mit Texten und dem Schreiben von Musik auszugleichen’, verrät sie dort. Ihre Chucks wären ihre Lieblingsschuhe. Und natürlich habe sie Liebeskummer. Ihr Schwarm sei Schauspieler und 30 Seconds to Mars-Sänger Jared Leto.

Während die Gorillaz sich sehr in Richtung elektronischer Musik und Hip Hop bewegt haben, fällt den deutschen Machern offensichtlich nichts besseres ein, als die virtuelle Figur Anna Blue als so genanntes Emo-Girl da stehen zu lassen, die gerne Emocore, Gothic oder Punk hört. Mit dieser Musikmischung fiel schon Pro7 und die Popstars-Kunstband Nu Pagadi vor Jahren gehörig auf die Nase. Und wenn man sich so die Internetseite der 'Sängerin' anschaut, dürfte sicher sein, dass Anna Blue mitsamt ihrer ausgefeilten und zu Tränen rührenden Biographie ein von vorne bis hinten durchgeplantes Kunst- und Studioprojekt ist.

Anna Blue 'So allein'

Bild: Homepage Anna Blue

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017