Excite

Die am meisten unterschätzten Filme der 90er

Aus den 90er Jahren stammen eine Menge hervorragender Filme und heutige Superstars feierten damals ihre ersten großen Erfolge. Bei der Masse an tollen Streifen fielen dann leider einige auch unter den Tisch, obwohl sie es verdient hätten, dass man sie schaut. Mit dem Film "Kingpin" wollen wir unsere Liste der am meisten unterschätzten Filme der 90er Jahre beginnen. Wie es meist so ist, bekam der Film in Deutschland noch einen dämlichen Zusatz, man wählte damals "Zwei Trottel auf der Bowlingbahn", womit es aussieht, als wäre es nur eine simple Klamotte. Wie man sich schon denken kann, geht es um Bowling und die Sportart wird mit all seinen Eigenheiten auf die Schippe genommen. Die Kritiken fielen unterschiedlich aus, manchen war der derbe Humor zuviel, andere feierten die Tabuüberschreitungen. Woody Harrelson und Bill Murray spielen die Hauptrollen in dieser Komödie.


    Foto: YouTube


Ghost Dog

Als nächstes hätten wir "Ghost Dog - Der Weg des Samurai" im Angebot. Kultregisseur Jim Jarmusch führte Regie und der spätere Oscar-Preisträger Forest Whitacker spielte die Hauptrolle. Es geht um einen Auftragskiller, der die Regeln der Samurai-Krieger befolgt. Es ist eine perfekte Mischung aus Gangsterfilm und asiatischem Kulturelementen. Allerdings wurde auch bemängelt, dass hier zuviel vermischt wurde und die Handlung zu oft ins Groteske abrutschen würde, aber Kritiker haben ja immer etwas zu bemängeln.



Red Rock West

Man muss Nicolas Cage und seine oft überdramatisierende Darstellung seiner Charaktere mögen, aber in den 90ern war er auf dem Zenit seiner Karriere. In "Red Rock West" wird er fälschlicherweise für einen Auftragskiller gehalten, der von jemandem engagiert wurde, um dessen Frau zu ermorden. So kommt es zu einer Menge Turbunzen und der Gegenspieler in diesem Thriller wird von Dennis Hopper gespielt. Dieser Film ist eher unbekannt, aber dennoch wurde er bei einigen Filmfestspielen bejubelt. Man sollte ihm auf jeden Fall mal eine Chance geben.


    Foto: YouTube


Miller's Crossing

Kaum jemand versteht, warum dieser Film so untergegangen ist. "Miller's Crossing" ist atmosphärisch, düster und hat dabei auch noch eine Starriege an Schauspielern zu bieten, die alle eine grandiose Leistung abliefern. Es handelt sich hierbei um einen Gangsterfilm, der zu Zeiten der Prohibition in den USA spielt. Gabriel Byrne übernahm die Hauptrolle in diesem Film und stellt einen Berater eines Gangsterbosses dar, der irgendwie zu schnell mit den Morden ist und eigentlich nur aus Zuneigung zu einer Frau handelt, was sich aber als sehr verzwickt herausstellt.



Ein einfacher Plan

Und dann können wir noch "Ein einfacher Plan" anbieten, der nach einer Romanvorlage verfilmt wurde. Bill Paxton und Billy Bob Thornton spielen zwei Brüder, die durch Zufall eine Tasche mit vier Millionen Dollar im Wald finden und an sich nehmen. Doch mit der Zeit zweifeln sie aneinander, ob sie die Sache wirklich geheim halten und außerdem lastet dieses viele Geld mehr auf ihrer Seele, als sie es sich vorgestellt haben. Dieser Film ist sehr spannend und wurde bei der Oscar-Verleihung in den Kategorien für das beste Drehbuch und den besten Nebendarsteller nominiert und dennoch kennt ihn kaum jemand.


Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020