Excite

Umstrittene Salvador Dali Ausstellung eröffnet in Paris

In vielen Metropolen der Welt gibt es sogenannte Dauerausstellungen von Salvador Dali. Der Grund darin besteht, dass die Macher entdeckt haben, dass mit dem Künstler immer noch eine Menge Geld zu verdienen ist. Der Künstler genießt eine große Popularität und das Besondere ist, dass fast jeder Mensch eine Meinung zu Dali und seinen surrealistischen Werken hat. Doch gerade in der Kunstszene werden seine Darstellungen sehr kontrovers diskutiert und oft stark kritisiert. Dennoch ist der Meister auch nach seinem Tod immer noch sehr beliebt.

Genau dies nahm das Centre Pompidou zum Anlass, eine völlig neue Ausstellung von Dali ins Leben zu rufen. Mit dieser Retrospektive wolle man den Künstler neu inszenieren und somit ein neues Licht auf seine Werke ermöglichen. Das ist auch der Grund, warum sich das Museum so lange Zeit lies, bis es endlich zur Eröffnung der Ausstellung kommen konnte. Insgesamt sind über 200 Werke von Dali zu sehen, die endlich Schluss machen sollen mit den ewigen Nörgeleien der Kritiker des Surrealisten.

Völlig neue Besucherperspektive

Der Kurator der Ausstellung betont "Dalí war seiner Zeit in vielen Bereichen voraus". Und genau das möchte Jean-Hubert Martin mit der Retrospektive zum Ausdruck bringen. Für den Besucher der Kunstsammlung hat das ein völlig neues Erlebnis zur Folge. Er betritt die Ausstellung durch ein riesiges Ei und befindet sich sofort im Hauptausstellungsraum. Das Besondere ist, dass es nur diesen Raum gibt und dass keine Zwischen- oder Trennwände errichtet wurden, die die einzelnen Werke separieren würden. So wurde ein völlig neues Erlebnis des Betrachtens erschaffen.

Die Dali Ausstellung Centre Pompidou ist bis zum 25. März 2013 geöffnet und lädt dazu ein, sich vom scheinbar bekannten Künstler komplett neu begeistern zu lassen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017