Excite

TV-Skandal: Bei 'X Factor' wurden Stimmen manipuliert

Bei der britischen Talentshow 'X Factor' wurden offenbar Stimmen der Sänger manipuliert, wie u.a. der 'Guardian' berichtet deckten skeptische Zuschauer den Skandal auf. Der Sender ITV gab bereits ein Statement ab und Insider sprechen von einem offenen Geheimnis.

Nachdem Zuschauer im Internet immer deutlicher Zweifel darüber zum Ausdruck brachten, ob bei 'X Factor' alles mit rechten Dingen zugehe, gaben die Produzenten die Manipulation recht schnell zu. Man habe in der Nachbearbeitung sogenannte Autotune-Software benutzt, um Stimmen entweder besser oder schlechter klingen zu lassen. Mit anderen Worten haben gute Sänger in der TV-Ausstrahlung noch besser geklungen, weniger begabte hingegen schlechter. Damit hätte man den Zuschauern verdeutlichen wollen, welche Kandidaten wirklich talentiert seien.

Ein Sprecher des Senders erkläre, die Nachbearbeitung sollte nur den Unterhaltungswert für den Zuschauer steigern ('The footage and sound is then edited and dubbed into a finished programme, to deliver the most entertaining experience possible for viewers.', Originalzitat: www.guardian.co.uk). Keine Frage, dass die Fans der Show sich trotz dieser Verharmlosung betrogen fühlen. In sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter bildeten sich zahlreiche Gruppen, in denen hunderte von Kommentaren die Wut der Zuschauer dokumentieren.

Außerdem wackelt die Argumentation der 'X Factor'- Produzenten. Schöpfer, Produzent und Juror Simon Cowell behauptet nichts von der Autotuning-Software gewusst zu haben und wies die TV-Macher an, die Nutzung einzustellen. Ehemalige Mitarbeiter hingegen behaupten, dass die veränderten Stimmen ein offenes Geheimnis gewesen seien, in das auch Cowell eingeweiht war. Dazu stellt die 'NY Post' fest, dass immer ausgerechnet jene Kandidaten mit den packendsten Hintergrundgeschichten den digitalen Stimmvorteil genossen hätten ('...was used to enhance the voices of contestants - namely, those with the most captivating story lines.', Originalzitat: www.nypost.com)

Auf Vox ist gerade der deutsche Ableger von 'X Factor' erfolgreich gestartet, Schöpfer Simon Cowell steckt außerdem in den Planungen für eine amerikanische Version. Der Skandal kommt also zu einem denkbar schlechtem Zeitpunkt, dafür wird man bei 'X Factor' bald keine manipulierten Stimmen mehr hören.

Bild: xfactor.itv.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017