Excite

Im Kino: 'Tron Legacy'

Der Start von 'Tron Legacy' lässt am Donnerstag so einige Herzen höher schlagen. Zum einen warten Fans des Vorgängers seit knapp 30 Jahren auf diese Fortsetzung, zum anderen verspricht die spektakuläre 3D -Action ein Effekt-Feuerwerk, welches vor allem das junge Publikum begeistern wird.

Vor 25 Jahren ist der revolutionäre Computerspiel-Erfinder Kevin Flynn spurlos verschwunden, niemand weiß, dass er seither in seiner Schöpfung Tron gefangen ist. Kevins Sohn Sam (Garrett Hedlund) ist daher überwiegend ohne seinen Vater aufgewachsen, dennoch hat auch er sich zu einem Technik-Genie entwickelt. Als eines Tages plötzlich Lebenszeichen aus Kevins altem Büro zu kommen scheinen, entdeckt Sam dort die legendäre Erfindung seines Vaters und wird selbst von Tron aufgesogen.

- Hier gehts zum Trailer von 'Tron Legacy'

In der virtuellen Welt trifft er seinen Vater wieder und muss feststellen, dass Tron eine gefährliche Eigendynamik entwickelt hat, die ihn dort gefangen hält. Gemeinsam mit Kevins Vertrauter Quorra (Olivia Wilde) müssen sie sein bösartiges Alter Ego Clu aufhalten und den Diskuss des Tron beschaffen, um dieser Welt ein für alle Mal zu entkommen.

Im Jahr 1982 kam 'Tron' in die Kinos und bekam weltweite Anerkennung für seine atemberaubenden Spezialeffekte, an den Kinokassen floppte der Film aber gegen starke Sci-Fi-Konkurrenz wie 'E.T.' oder 'Star Trek II'. Das passiert dem Nachfolger 'Tron Legacy' nicht, nachdem der Hype um die Fortsetzung des zum Kult avancierten Films über Jahre aufgebaut wurde, dürfen sich die Produzenten von Disney nun bereits über 333 Millionen eingespielte Dollar freuen. 'Tron Legacy' setzt nahtlos an und überzeugt vor allem durch die Effekte und den wohl bedachten Einsatz von 3D-Technik. Regisseur Joseph Kosinski entschied sich in seinem Erstling dazu, die Realität und die Vergangenheit ausschließllich zweidimensional darzustellen und sich innerhalb der visuell berauschenden Welt mit den Effekten auszutoben. Neben den Wiederholungstätern Jeff Bridges und Bruce Boxleitner sind mit Olivia Wilde und Garrett Hedlund vielversprechende Jung-Stars zu sehen. Die von Daft Punk eigens für den Film komponierte Musik rundet das unterhaltsame Kinoerlebnis schließlich ab.

Es ist also mehr als gerechtfertigt bei 'Tron Legacy' von einer gelungenen Fortsetzung zu reden, Fans moderner 3D-Action kommen ab Donnerstag ebenso auf ihre Kosten wie die Anhänger des Originals.

Bild: www.disney.de/tron

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017