Excite

Theresa Bäuerlein: 'Fleisch essen, Tiere lieben'

Ernährung ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Bewusst essen geht dabei inzwischen für viele mit dem Verzicht auf Fleisch einher. Autorin Theresa Bäuerlein, selbst lange Jahre Vegetarierin, versucht in ihrem Buch 'Fleisch essen, Tiere lieben – Wo Vegetarier sich irren und was Fleischesser besser machen können' den geeigneten Mittelweg zwischen Fleischverzicht und Fleischkonsum zu finden und plädiert dabei führt eine insgesamt nachhaltigere Nahrungsmittelherstellung.

Vegetarismus ist derzeit in aller Munde: Von Bestseller-Autor Jonathan Safran Foers Buch 'Tiere essen' bis hin zur deutschen Autorin Karen Duve und ihrem Buch 'Anständig essen' – überall werden die Vorzüge des fleischlosen Essens thematisiert und Vegetarier zu den besseren Menschen stilisiert. Dabei machte Theresa Bäuerlein bei den Recherchen zu Ihrem Buch 'Fleisch essen, Tiere lieben' die Erfahrung, dass Vegetarier keineswegs aufgeklärter darüber sind, wie und unter welchen Bedingungen Nahrungsmittel produziert werden. Bäuerlein, die selbst lange zeit auf Fleisch verzichtete, versucht diese Wissenslücken zu füllen und macht plausibel, unter welchen Bedingungen man sehr wohl ein Stück Fleisch genießen kann.

Bäuerlein zeigt, dass auch die vegetarische Ernährung und die Produktion vegetarischer Nahrungsmittel wie Soja oder Tofu ihre Schattenseiten hat. Und sie setzt sich mit ihrer reflektierten Betrachtungsweise dafür ein, dass nur eine ganzheitliche Veränderung der Bedingungen unter der Nahrungsmittel hergestellt werden und auf welchem Wege wir sie beziehen dazu beiträgt, dem Raubbau an der Erde Einhalt zu gebieten. Denn vor den Karren der industriellen Fleischproduktion möchte Bäuerlein sich keinesfalls spannen lassen.

Theresa Bäuerlein lebt in Tel Aviv und einem kleinen Dorf in Bayern. Vor ihrem Debütroman 'Das war der gute Teil des Tages', der 2008 im Fischer Verlag erschienen ist, arbeitete sie als Autorin für unter anderem Neon und Zeit Online. 'Fleisch essen, Tiere lieben - Wo Vegetarier sich irren und was Fleischesser besser machen können' erscheint im Verlag Ludwig, umfasst 240 Seiten und kostet 16,99 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017