Excite

The Voice of Germany: Zuschauer wählen Gil Ofarim in die nächste Runde

Das Konzept der Live-Shows bei The Voice of Germany sieht vor, dass nicht nur die Jury die Kandidaten in die nächste Runde wählt, sondern das Publikum darf ein gehöriges Wörtchen dabei mitreden. Und die Zuschauer nehmen ihre Aufgabe sehr ernst. Bei acht Entscheidungen wählten sie drei Mal eine Sängerin oder Sänger in die nächste Runde, die vom Teamleiter eigentlich raus gewählt wurde. Und zwei Mal bekamen sie von der Jury die Aufgabe, die Entscheidung selbst zu treffen.

Denn sowohl Xavier Naidoo als auch Nena waren sich nicht sicher, wie sie entscheiden sollten. Beim ersten Duell Momo Djender und Gil Ofarim sah Naidoo keinen Sieger und gab je 50 Prozent. Das Publikum wählte dann aber Ofarim mit 74,5 Prozent in die nächste. Nena sagte dann später beim letzten Duell zwischen Eva Croissant und Neo: "Ich lass das Publikum entscheiden, es wird den richtigen in die nächste Runde wählen." Es entschied sich für Eva Croissant, Favorit Neo ist damit raus.

Menna Mulugeta, Michael Lane und Raffa Shira dürfen sich ebenso beim Publikum bedanken. Ihre Teamleiter sahen sie in ihren Duellen gegen Aisata Blackmann, Brandon Stone und Keye Katcher eigentlich als die Schlechteren an. Aber mit jeweils überwältigender Mehrheit durch den Zuschauerentscheid kamen Mulugeta, Lane und Shira doch noch eine Runde weiter.

Außerdem erreichten noch Steffen Reusch, Nick Howard und Jenna Hoff die Runde der letzten 16 bei The Voice of Germany. Am nächsten Donnerstag geht es weiter.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017