Excite

The Voice of Germany 2014: Start mit Rap-Battle zwischen Samu Haber und den Fanta 4

  • Website The Voice of Germany

Das Warten hat ein Ende, "The Voice of Germany" ist wieder auf der Mattscheibe zu sehen und mit neuer Jury bringt "The Voice 2014" auch neue Aspekte und Situationen an den Start: In Folge 1 der Blind Auditions kämpfte Samu Haber so sehr um einen Kandidaten, dass er sich auf einen Rap-Battle mit den neuen Jurymitgliedern Smudo und Michi Beck von den Fantastischen 4 einließ.

Alex Hartung hieß das Talent, um das es ging. Die "The Voice of Germany"-Coaches Samu Haber und die beiden Fantas waren so überzeugt, dass sie den kleinen Wettstreit vor dem großen Publikum vollführten. Zuerst bot Samu Haber einige Zeilen von Eminem dar, dann wurden die Fantas von Rea Garvey aufgefordert, zu kontern. Stefanie Kloß stimmte ins Gejubel des Publikums mit ein. Da blieb Smudo und Michi Beck nichts anderes übrig, als auch zu rappen.

Da das Orchester von "The Voice of Germany 2014" aber aus Musikern der Band von den Fantastischen Vier besteht, war das die leichteste Übung. Eine kleine Absprache genügte und schon rappten Smudo und Michi Beck ihren Hit "Troy", inklusive musikalischer Begleitung. Alex Hartung entschied sich dann auch tatsächlich für die beiden, die mit Rap ihr Geld verdient haben und verdienen. Samu Haber nahm es gelassen hin.

Die beiden Fantas haben sowieso bei ihrer Show direkt ordentlich zugeschlagen. Gleich vier Talente sicherten sie sich für ihr Team bei "The Voice of Germany". Alle anderen waren etwas bescheidener. Stefanie Kloß und Rea Garvey haben sich zwei Kandidaten in ihr Team geholt. Samu Haber konnte nur einen Sänger für sich gewinnen. Aber immerhin war das Philipp Rodrian, der mit seiner Performance bei "The Voice of Germany 2014" für sehr viel Jubel sorgte. Der 18-Jährige könnte sehr weit kommen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017