Excite

The Voice of Germany 2014: Wird Tom Jones das letzte Jury-Mitglied und Ersatz für Nena?

  • Facebook

Tom Jones bei "The Voice of Germany 2014"? Er selbst kann sich das offenbar sehr gut vorstellen. Jones gab kürzlich der Zeitschrift BILD ein Interview und verriet dort: "Ich will in die deutsche Jury von 'The Voice'!" und "Da ist so viel Potenzial, vielleicht kommt eine neue 'Sex Bomb' dabei raus." Jones spricht zwar kein deutsch, sieht darin aber gar kein Problem: "Ich spreche kein Deutsch, aber mit einem Übersetzer sollte es gehen: Ihr habt die besten Talente, die man sich vorstellen kann."

Nun gut, der 74-jährige Jones schwärmt also für den deutschen Musik-Nachwuchs. Aber ob er wirklich neben Smudo, Rea Garvey und Michi Beck sitzen wird um sein musikalisches Urteil abzugeben? In der englischen Version von "The Voice" hat er ja schon einen Jury-Posten inne, worum es bei der Casting-Show geht, ist ihm also bestens bekannt. Aber warum sollte der Brite seine Heimat verlassen? Klar, er ist in Deutschland etwas weniger bekannt und könnte sich sicherlich etwas freier bewegen als in seiner Heimat. In London geht er angeblich nur noch mit Kapuzen-Pulli und Sonnenbrille bekleidet aus dem Haus.

Und einen freien Jury-Stuhl gibt es auch noch bei "The Voice of Germany 2014". Nacheinander hatten Nena, Alec und Sascha von The Boss Hoss sowie Max Herre die Jury von "The Voice" verlassen, während Rea Garvey offenbar zurück kehrt. The Boss Hoss werden nun von Michi Beck und Smudo von den Fanta Vier ersetzt. Zwischendurch wurde die australische Rapperin Iggy Azalea als Ersatz für Nena gehandelt. Nun spekuliert man darüber, dass Joy Denalane, die Frau von Max Herre, als Coach für Nena Einzug bei "The Voice of Germany 2014" halten könnte. Aber wenn sich jemand wie Tom Jones anbietet - könnte man da eventuell sogar auf ein weibliches Jury-Mitglied verzichten?

Zeit wird es jedenfalls, die Jury von "The Voice" endlich zu komplettieren - Sendestart soll immerhin schon im Herbst 2014 sein. Sänger Tom Jones fühlt sich in jedem Fall bereit für die Aufgabe. ".. die Kids erkennen mich trotzdem und schreien 'Toom!'", erklärt der Sänger und er fühle sich ob des Zuspruchs der sehr jungen Generation noch immer ein bisschen wie der Teenie-Star, der vor einem halben Jahrhundert mal gewesen ist.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016