Excite

The National: Ein Song sechs Stunden in Dauerschleife

Ein Song, sechs Stunden lang in Dauerschleife gespielt, immer wieder, nur dieser eine Song - The National tun das für eine Kunstinszenierung im MoMa. The National werden ihren Song "Sorrow" als Teil einer Performance stundenlang am Stück spielen - live versteht sich.

In wenigen Tagen ist es soweit und die New Yorker Band wird Teil einer Kunstperformance: Sechs Stunden am Stück werden sie ihren Song "Sorrow" in ständiger Wiederholung und ohne Pause live aufführen. Der Auftritt ist ein Teil des MoMa-Kunstprojekts vom Isländer Ragnar Kjartansson. Die Performance heißt "A Lot of Sorrow" und auf der MoMa-Museums-Seite kann man als Beschreibung zum Event lesen, dass diese "Dehnung eines einzelnen Popsongs in eine ganztägige Tour De Force die skulpturale Präsenz innerhalb von Klängen" erkunden soll.  

Am Sonntag den 5.Mai wird der Performance-Beitrag der Indie Rocker stattfinden. Ort ist die MoMA-Dependance PS1 im Stadtteil Queens. Der Song ist zwar getragen, aber doch recht Hi-Hat-intensiv und wird vermutlich vor allem den Drummer Bryan Devendorf vor eine neue Herausforderung stellen.

Mitte Mai erscheint dann das neue Album der Band. Der "High Violet"- Nachfolger heißt "Trouble Will Find Me" und erscheint am Freitag, den 17. Mai. Ende Juni treten Matt Berninger und seine Band beim diesjährigen Hurricane und ebenso bei dessen Schwester-Festival, dem Southside auf. Beide Veranstaltungen sind für den 21.-23. Juni veranschlagt und mit Sicherheit werden sie die Songs von ihrem neuen Album präsentieren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017