Excite

"The Fast and the Furious"-Schauspieler Paul Walker stirbt bei Autounfall

Paul Walker, Schauspieler in den Actionfilmen der mehrteiligen Filmreihe "The Fast and the Furious" um schnelle Autos und rasante Autorennen, verstarb am vergangenen Samstag bei einem Autounfall als Beifahrer seines Kumpels Roger Rodas in einem Porsche Carrera GT. Paul Walker wurde nur 40 Jahre alt und hinterlässt eine 15-jährige Tochter.

Rasante Autos und illegale Straßenrennen machten ihn als verdeckten Ermittler Brian O'Connor in den Actionfilmen der Kinoreihe "The Fast and the Furious" berühmt: Nun verstarb Paul Walker bei einem Autounfall in einem Porsche Carrera GT. Er und sein Kumpel Roger Rodas, ein langjähriger Rennfahrer und Mitgründer des Racingteams "Always Evolving", waren auf dem Weg nach Valencia, rund 50 Kilometer nördlich von Hollywood, zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung seiner Hilfsorganisation "Reach Out Worldwide", um Spenden für die Opfer des Taifuns "Haiyan" auf den Philippinen zu sammeln. Ersten Angaben der örtlichen Polizei zufolge, war der rote Porsche Carrera GT viel zu schnell unterwegs, krachte erst gegen einen Laternenmast, dann an einen Baum. Der Wagen fing sofort Feuer und beide Insassen erlagen den Flammen noch im Innern des Wagens. Für sie kam jede Hilfe zu spät.

Neben seiner Rolle als verdeckter Ermittler Brian O'Connor in fünf der sechs Teile von "The Fast and the Furious" soll Mitte Dezember Walkers neuester Film "Hours" in den USA starten. "Hours" behandelt die Geschehnisse im August 2005, als Hurrikan "Katrina" enorme Schäden im Südosten der USA verursachte. Walkers Hilfsorganisation "Reach Out Worldwide", die er 2010 gründete, hilft Opfern von Naturkatastrophen.

"Dieser Verlust ist niederschmetternd für uns", teilte Universal Pictures mit. Seit 14 Jahren gehöre Paul Walker dem Kreis der "beliebtesten und meistrespektierten" Darsteller des Studios an. Vin Diesel, neben Walker zweiter Hauptdarsteller in "The Fast and the Furious", veröffentlichte ein gemeinsames Foto der beiden über Instagram: "Bruder, ich werde dich sehr vermissen. Ich bin absolut sprachlos." Ebenso fassungslos äußerte sich Rapper Ludacris auf Twitter, der mit beiden gemeinsam für "The Fast and the Furious" vor der Kamera stand: "Wo immer du warst, hast du Spuren hinterlassen, wir waren wie Brüder."

Walker hinterlässt seine junge Tochter Meadow Rain (15) aus seiner früheren Beziehung mit Rebecca McBrain. Rodas hinterlässt seine Ehefrau Kristine Marie und ihre zwei gemeinsamen Kinder.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017