Excite

Ausstellung 'The Art Of Pop Video'

Mit der Ausstellung 'The Art of Pop Video' im Kölner Museum für Angewandte Kunst beschäftigt sich zum ersten Mal ein Museum mit der Geschichte des Musikvideos. Sie werden das erste Mal als richtige Kunstobjekte wahrgenommen und betrachtet. Heute kann man sich ein Musikstück ohne Bilder nur noch schlecht vorstellen, denn sie schaffen die visuelle Verbindung zu den Songs.

Zu sehen sind laut der Ausstellungsmachern die 100 wichtigsten Musikvideos der Geschichte - von Mitschnitten der Avantgarde-Zeit, über die bunten und schrillen Popvideos der 80er und 90er Jahre, bis zu aktuellen Beiträgen von heute. Sie werden an Monitoren und Projektionsstationen gezeigt.

Mit der Gründung des Senders MTV wurden die Videose ein fester Bestandteil der Musikindustie. Schnell war klar, dass sie mehr mussten als bloß die Sänger und Band zeigen. Ein Video, das im Gedächtnis der Fans bleiben sollte musste eine Geschichte erzählen, spannend sein und an den Bildschirm fesseln. Daher wurden immer mal wieder auch richtige Künstler oder Filmregisseure beauftragt, Videos zu drehen. Davon sind einige in der Schau zu sehen.

Neben der künstlerischen Betrachtung wird aber auch untersucht, welche Intention Musikvideos haben - sie sind ein Vermarktungsinstrument und sollen zum Erfolg der Musiker beitragen. Wieviel künstlerische Freiheit kann sich ein solches Video also überhaupt leisten? Noch bis zum 3. Juli 2011 können alle Fans des Musikvideos die Ausstellung 'The Art of Pop Video' im Kölner Museum für Angewandte Kunst besuchen.

Quelle/Bilder: museenkoeln.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017