Excite

Tag sechs und sieben im Dschungelcamp

Am sechsten und siebten Tag im RTL-Dschungelcamp mussten schon wieder dieselben Personen für die Prüfungen hinhalten. Peter Bond bekam die Chance, seine Schmach vom Hochseil wieder gut zu machen und Giulia Siegel wurde vom Publikum als Dschungelzicke schon zum dritten Mal geprüft. Leider verlief nicht alles nach Plan, wodurch die Essensrationen im Camp knapp wurden. Die Stimmung war schon mal besser bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

Obwohl er nur einen Stern bei seiner ersten Prüfung holte, hörte der 56-jährige Bond nicht auf zu prahlen. Auch vor seiner zweiten Aufgabe sprach er immer wieder von seiner "geilen Leistung" aus der ersten Prüfung und dass er ein Publikumsliebling sei. Umso peinlicher wurde die folgende Nummer. Bond musste in einer dunklen Grotte nach den Sternen suchen, sich also durch Höhlenwände, an Spinnen und Gestrüpp vorbeikämpfen. Sieben Minuten hatte er Zeit, übermütig sagte er: "Das hört sich nach Indiana Jones an." Nachdem er allerdings von einem Wasserschwall erfasst worden war, kam er mit nicht viel mehr als den Händen voll Schlamm ins Camp zurück, die Ausbeute: 2 Sterne.

Die anderen Teammitglieder hatten die schwache Leistung des Moderators nicht gesehen, sonst hätten sie ihn wohl dafür getadelt, dass es nur einen Löffel Reis für jeden zum Frühstück gab. Sie schauten nur leicht schockiert, als Bond mit seinen zwei Sternen angekrochen kam. Während Mausi Lugner schon über "Gedankenaussetzer" klagte und Lorielle Londons Gehirn nur noch "zu 30 Prozent" funktionierte, hatte Zicke Giulia Siegel tatsächlich nur noch einen hungrigen und irgendwie leeren Blick für die anderen übrig. Gut, dass die Zuschauer sie erneut für die nächste Prüfung wählten, werden sich die meisten der hungernden Dschungelkandidaten gedacht haben.

Am siebten Tag sollte sie dann Eier klauen, aber nicht irgendwelche. Mit Sirup und Straußenfutter überzogen musste Giulia Siegel in ein Straußengehege, um den Tieren innerhalb von fünf Minuten zehn Eier abzunehmen. Die Blondine leidet scheinbar nicht unter einer Straußenphobie und durchlief die Prüfung ähnlich souverän wie die letzten beiden. "Ich glaube, ich schmecke denen nicht. Es gibt eben nur wenige, die mich mögen", sagte sie noch ganz locker, während die wütenden Tiere ihren Rücken zerhackten. Der Lohn: Die 34-Jährige holte erneut zehn Punkte und sorgte dafür, dass es bald wieder Kohlenhydrate im Dschungelcamp gab. Ab heute werden sie wohl wieder hungern müssen, denn die Zuschauer wählten Peter Bond zu seiner dritten Prüfung. Der wusste auch, woran das liegt: "Wir sind interessanter. Sie lieben uns."

Ansonsten glich das Dschungelcamp wieder mehr einem Pausenhof. Nico Schwanz hat aufgehört mit Gundis Zambo zu flirten, also flirtet Gundis Zambo jetzt mit Norbert Schramm, während Nico Schwanz sich Giulia Siegel zuwendet. Die Dschungelälteste Ingrid Van Bergen meckert immer noch rum, weil sie für kaum eine Prüfung zugelassen wird und sich schlecht aufgehoben fühlt, während Peter Bond nicht aufhören kann, seine Abenteuer mit denen von Indiana Jones zu vergleichen. Die Quoten sind für RTL zwar immer noch zufriedenstellend, aber alles in allem ist das eine müde Nummer im Dschungelcamp.

Quelle: Welt Online, Bild.de
Bild: RTL

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017