Excite

Sweet Meat - Süßes aus Fleisch

Pralinen, Cupcakes oder Torte - bei den Sweet Meat Desserts von Jasmin Schuller sollte man sich die süße Sünde zweimal überlegen. Denn was auf den ersten Blick so lecker aussieht, besteht nicht aus Sahne, Schokolade und anderen süßen Leckereien, sondern aus Fleisch. Zwei Liter Blut, ein Kübel Fett, fünf Kilo Fleisch - fertig ist das leckere Dessert.

-So sehen die Sweet Meat Desserts von Jasmin Schuller aus

Für die Fotoserie spielt Jasmin Schuller mit den Erwartungen der Betrachter und üblichen Denkmustern. Wie SplitPersonality.at berichtet, hat sie mit viel handwerklichem Können und Liebe zum Detail die Fleischtorten hergestellt. Statt Photoshop und digitaler Nachbearbeitung hat sich Schuller also selber mit den ekligen Zutaten beschäftigt. Hier eine Kirsche aus Schweineherz, eine Sahnehaube aus tierischem Fett oder eine Eiskugel aus Hackfleisch - die Sweet Meat Desserts sind nichts für schwache Nerven.

Auf die Idee kam die Fotografin durch einen ehemaligen Mitbewohner. Dieser war Veganer und hat einmal eine Tofuwurst in Form einer Pute präsentiert. Kurzerhand hat Schuller dann den Spieß umgedreht und Fleisch in die Form von Desserts gebracht. Es soll sich überwiegend um Fleischabfälle handeln, aus denen die verschiedenen Objekte angefertigt worden sind. Im Blog der Fotografin erfährt man, dass die Bilder derzeit auch in Graz in einem Schaufenster ausgestellt werden.

Provokation, Ekel oder doch Aufruf, sich mit seinem Essen genauer zu beschäftigen - was die Künstlerin mit ihren Fleisch-Kreationen nun genau aussagen will, bleibt unklar. Faszinierend anzuschauen sind die Ekel-Törtchen dennoch, auch wenn man sie wohl niemals in der nächsten Patisserie kaufen möchte. Selbst hartgesottenen Fleisch-Fans dürfte diese Leckerei zuviel des guten sein. Ob man die Sweet Meat Fotos auch in einer Ausstellung in Deutschland sehen können wird, ist bislang noch offen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017