Excite

"South Park"-Verbot: Für Russland sind Kenny & Co. zu extrem

In Russland geht man gegen South Park vor. Kenny McCormick und seine Freunde sind der Moskauer Staatsanwaltschaft zu "extremistisch" und würde Hass zwischen den Konfessionen schüren. Es muss also ein Verbot her!

Die russische Staatsanwaltschaft erklärt: "Diese Serie kann negative Reaktionen bei einer Mehrzahl der Zuschauer auslösen, da sie die Gefühle gläubiger Menschen unabhängig von deren Konfession beleidigt und ethnische Konflikte auslösen kann." So wurde der Trickfilmkanal "2x2", der South Park ausstrahlt, verwarnt.

Aber was war der Anlass dieser Verwarnung? Eine Beschwerde seitens eines evangelischen Kirchenverbandes, der gegen eine South Park Folge vom Januar protestiert hatte. Nach Meinung des Verbandes würden die South Park-Filmemacher Pädophilie und Homosexualität propagieren, was der russische Sender natürlich zurückweist und darauf aufmerksam macht, dass es sich bei South Park um eine Serie für Erwachsene handelt und eben auch zu entsprechenden Zeiten ausgestrahlt wird.

Stellt euch vor, man würde South Park in Deutschland verbieten? Was denkt ihr?

Quelle: Spiegel-Online

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017