Excite

Söhne Mannheims präsentieren neues Album "Iz On" bei illegalem Konzert

Die Söhne Mannheims – wohl die bekannteste Band der Stadt – sind mit neuem Album zurück und präsentierten dies via illegalem Konzert. Auf ihrem dritten Studioalbum "Iz On" geben sich die insgesamt 14 Musiker deutlich politischer als bei ihren letzten Veröffentlichungen. Weniger Glaube und Gott, dafür mehr politische Message findet man nun auf dem Longplayer.

Präsentiert wurde das neue Album "Iz On" also – das in der Namensgebung dem Wortspiel der ersten beiden "Zion" und "Noiz" folgt – mit einem Werbegag und einem illegalen Konzert auf dem Alexanderplatz in Berlin. Am Tag vor der Veröffentlichung am 10. Juli fuhr die Band – wie Der Tagesspiegel berichtet – um Frontmann Xavier Naidoo mit einem Kleinlaster auf dem Platz vor und gab um 23 Uhr ein spontanes Konzert vor 150 Fans.

Lange aber dauerte der Spaß nicht an, denn schnell beschwerten sich die ersten Anwohner, und nach nur fünf Songs war das illegale Konzert bereits wieder vorbei. Werbung für ihr neues Album "Iz On" aber konnte dennoch gemacht werden, nicht zuletzt die Berichterstattung durch die Presse tat ihr übriges. Und nur einen Tag später sollte so oder so die große Show anstehen.

Sowohl am Freitag als auch am Samstag stand Xavier Naidoo live und legal auf der berühmten Berliner Waldbühne vor 20.000 begeisterten Fans. Am ersten Tag solo, am zweiten mit den gesamten Söhnen Mannheims spielten die Musiker viele Songs des neuen Albums sowie zahlreiche große Hits der letzten Jahre. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, wie "Iz On" in die deutschen Charts einsteigen wird. Bislang verkauften sich alle Platten der Söhne Mannheims mehrere hunderttausend Mal.

Die Söhne Mannheims und ihr neues Album "Iz On"

Bild: Soehne-Mannheims.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017