Excite

Sister-Act-Musical feierte in Hamburg Premiere vor 1.300 Gästen

Alle waren sie gekommen zur großen Premiere des Musicals Sister Act in Hamburg – sogar Co-Produzentin Whoopi Goldberg höchst persönlich ließ es sich nicht nehmen, diesen großen Abend mitzufeiern. Insgesamt über 1.300 geladene Gäste waren bei eisigen Wintertemperaturen herbei geeilt, um sich das Spektakel anzuschauen.

Ganze achtzehn Jahre ist es nun schon her, dass die US-amerikanische Schauspielerin Whoopi Goldberg in dem Film die erfolglose Barsängerin Deloris spielte, einen Mord beobachtete und im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms in ein Kloster verfrachtet wurde. Dort mischte sie bekanntermaßen den Laden ordentlich auf und formte aus dem Stand ein einzigartiges Gospel-Ensemble.

Soweit so gut, und an der Handlung hat sich nicht wirklich etwas verändert. Dafür aber konnten die geladenen Gäste eine von Grund auf neue musikalische Untermalung erleben. Niemand geringeres als der mehrfach mit dem Oscar ausgezeichnete Hollywood-Musiker Alan Menken sorgte für die frischen Töne des Sister-Act-Musicals, das in im vergangenen Jahr bereits in London und Pasadena aufgeführt wurde.

In Hamburg aber soll es mindestens bis zum 31. Mai laufen, und glaubt man den Angaben der Veranstalter, reißen sich die Besucher für die extrem aufwändige Show schon jetzt die Karten aus den Händen. Die Show kommt mit unzähligen Spezialeffekten daher, die Kostüme sind bombastisch und das Bühnenbild lässt keine Wünsche offen. Zudem erstrahlt im Finale des Musicals eine LED-Wand mit mehrere tausend blinkenden Lichtern, Fans solcher Effekte also dürften absolut auf ihre Kosten kommen.

Zwar bemängeln die ersten Besucher noch zahlreiche Schwachstellen, insbesondere hapert es an manchen Stellen daran, wenn Witze und Gags nur minderwertig ins Deutsche übersetzt wurde, alles in allem aber konnte die Premiere des Sister-Act-Musicals in Hamburg die Besucher voll überzeugen – diese müssen aber bei einer Laufzeit von drei Stunden ordentlich Sitzfleisch mitbringen.

Und hier gibt´s Bilder aus der Show

Quelle: Stern.de
Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017