Excite

Silvester Stallone schwer am Genick verletzt

Da hat Silvester Stallone aber viel Glück im Unglück gehabt: Bei Dreharbeiten zu seinem neuen Film 'The Expendables' verletzte sich der 63-Jährige schwer am Genick. Er musste sofort operiert werden, ihm wurden Stahlplatten eingesetzt. Nun fragt sich die Filmwelt, ob Stallone inzwischen zu alt für Actionszenen sei.

Nach mehreren Rocky- und Rambofilmen sollte Silvester Stallone Kampf- und Boxszenen eigentlich gewohnt sein. Aber den Schlag von Wrestling-Star Steve Austin konnte er nicht so leicht wegstecken. Austin verpasste Stallone eine volle Breitseite. Der zog sich dabei einen Haarriss am Halswirbel zu.

Der Kampf zwischen den beiden sei richtig böse gewesen, sagte Stallone nun dem FHM-Magazin. 'Ich habe das bislang noch nicht erzählt, aber ich hatte nach der Szene eine sehr ernste Operation', verriet der Schauspielstar erst jetzt. Seitdem trägt Stallone eine Metallplatte im Genick.

Schon 2008 diskutierte die Filmwelt darüber, ob Silvester Stallone, der damals wieder den Kriegsveteran John Rambo auf der Leinwand gab, mit seinen inzwischen 63 Jahren nicht langsam zu alt für Actionszenen sei. Er selbst findet das gar nicht und dreht weiterhin Kampfszenen... Naja, nach dieser schweren Verletzung sollte sich das Stallone vielleicht nochmal überlegen...

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017