Excite

Schockvideo von Mos Def: Zwangsernährung im Selbstversuch

In einem Selbstversuch für die Menschenrechtsgruppe "Reprieve" demonstriert der Schauspieler und Sänger Mos Def wie Zwangsernährung funktioniert. Die qualvolle Behandlung widerfährt derzeitig den Hungerstreikenden im Gefängnis von Guantanamo Bay.

Das Video schockiert: Mos Def wird gefesselt und an den Stuhl geschnallt. Ein Schlauch wird erst in seine Nase geschoben und dann bis in den Magen geschoben. Er windet sich, seine Füße zucken - er hat offensichtlich Schmerzen. Dann wird eine Flüssigkeit wird durch diesen Schlauch gepumpt.

Mos Def, auch bekannt als Yasiin Bey, hat im Selbsversuch ausprobiert, was vielen Hungerstreikenden derzeitig in Guantanamo, widerfährt. Indem dazu entstandenen Video zeigt er auf, was Zangsernährung bedeutet. Die Tränen laufen ihm das Gesicht herunter, er sagt: "Zuerst ist es noch okay. Dann wird das Brennen unerträglich. Die Schmerzen gehen bis ins Gehirn und den Hals hinab." Mos Def fleht nach wenigen Minuten, dass die Ärzte aufhören sollen - in Guantanamo Bay erleben die Inhaftierten diese Maßnahme zweimal täglich.

Die Zwangsernährung ist äußerst qualvoll. In der Vergangenheit wurde sie immer wieder als Foltermethode eingesetzt. Oft wird sie von medizinisch ungeschultem Personal durchgeführt - Todesopfer waren keine Seltenheit. Sie kann natürlich eine lebensrettende Funktion haben aber oftmals wird beim Einführen des Schlauchs Gewebe zerrissen oder verletzt. Die Schläuche können leicht in die Lunge, statt in den Magen gelangen. Nicht desinfizierte, oder im Körper belassene Schläuche können zu schwerwiegenden Infektionen führen.

Der britische "Guardian" hat das knapp vierminütige Video von Mos Def veröffentlicht. Der Musiker will, zusammen mit den Menschenrechtlern von "Reprieve", auf die Qualen aufmerksam machen, die Inhaftierte derzeitig auf Guantanamo Bay erleben. Ungefähr 120 der Häftlinge des berüchtigten Gefängnisses sind in den Hungerstreik getreten um für bessere Haftbedingungen zu protestieren. Statt besserer Bedingungen müssen 44 von ihnen jedoch nun die Zwangsernährung aushalten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017