Excite

Schmidt & Pocher: Ärger wegen Lady Bitch Ray

Dass Lady Bitch Ray nicht jeden Geschmack trifft und für so manchen schwer unter die Gürtellinie geht, hatten wir bereits vor einigen Wochen festgestellt.

Lady Bitch Ray, die Türkin, die mit Rüpel-Rap Karriere macht, hat nun anscheinend mit einem Auftritt bei Schmidt & Pocher, die Gemüter der Öffentlich-Rechtlichen aufgewühlt.

Reyhan Sahin war im April bei den zwei Talk-Meistern zu Gast und bot dort nicht nur einen Blick auf ihren Allerwertesten, sondern überreichte als Gastgeschenk ihr Vagina-Sekret und plauderte - wie immer - mit einem recht beschrenktem Wortschatz.

Lady Bitch Ray bei Schmidt & Pocher Teil 1:



Ein Auftritt, den Therese Wieland, welche für die katholische Kriche im Rundfunkrat des Südwestrundfunks sitzt, "ekelerregend" fand und sich mit einem Brief an den SWR-Intendant Peter Boudgoust beschwerte. "Das kann sich ein öffentlich-rechtlicher Rundfunk, der auch einen Bildungsauftrag hat, nicht leisten", erläuterte Wieland und bezog sich hierbei u.a. auf das Gastgeschenk.

Lady Bitch Ray bei Schmidt & Pocher Teil 2:



Frau Wieland beschwerte sich außerdem über die Ausdrücke. Sie sei nur froh, dass die Sendung kurz nach Mitternacht ausgestrahlt worden sei. Auch habe sich wohl Harald Schmidt nach der Sendung intern von Oliver Pochers Art der Moderation distanziert.

Die Sendung wird nun voraussichtlich Thema der nächsten Sitzung des WDR-Rundfunkrates sein.

Quelle: Welt-Online

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017