Excite

Sade: Leise Töne, simple Grooves

Zehn Jahre war es still um die britische Band Sade mit ihrer charismatischen Sängerin Sade Adu mit der Reibeisenstimme, doch nun sind die Superstars zurück mit ihrem fünften Studioalbum 'Soldier of Love'. Dabei gehen Sade keine neuen Wege, sondern setzen auf ihre erfolgreiche Musik mit wenigen Änderungen.

In den 80er Jahren ging der Stern von Sade und ihrem sanften Bar-Jazz auf. Hits wie 'Smooth Operator' folgten weitere Klassiker. In den 90er Jahren wurde es eher still um die Briten. Alle paar Jahren veröffentlichten sie aber immer wieder Alben, die auch sehr erfolgreich von den Fans angenommen wurden. Bis heute verkauften Sade 50 Millionen Platten.

Das letzte Album 'Lovers Rock' stammt aus dem Jahr 2000. Zehn Jahre später also stehen Sade mit 'Soldier of Love' in den Startlöchern. Melodien von sanfter Schwermut, habe das neueste Werk der Briten Sade Adu, Stuart Matthewman, Paul Denman und Andrew Hale laut Welt online. Simple Grooves würden von Gitarrenriffs und Marching Band-Percussions gekreuzt.

Es gäbe aber auch leichte Änderungen im Sound der Band. Der Titeltrack 'Soldier of Love' klänge ungwohnt martialisch. Fernsehzuschauer können sich davon selbst überzeugen, wenn Sade bei der Echo-Verleihung ihre neue Single live vorstellen. Das sind nicht die einzigen neuen Töne. Die Band bringe auch noch zeitgenössischen Rhythm & Blues in ihre Songs, was der Musik gut tue. Zu viele Änderungen gäbe es aber nicht. 'Ich bin keine Interpretin mit einem großen technischen Spektrum. Ich möchte eine Geschichte erzählen, die noch nicht existiert', so Sängerin Sade Adu.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017