Excite

Rocko Schamoni und der 'Tag der geschlossenen Tür'

Michael Sonntag ist zurück. Der antriebslose und Dauerarbeitslose Held aus Rocko Schamonis letztem Roman 'Sternstunden der Bedeutungslosigkeit' feiert in Schamonis neuem Roman 'Tag der geschlossenen Tür' sein Comeback. Wenn man in diesem Fall von einem Comeback sprechen kann.

Denn auch in 'Tag der geschlossenen Tür' lässt sich Sonntag ziellos durchs Leben treiben, Arbeit ist nach wie vor etwas, das Sonntag am liebsten aus dem Weg geht. Es sei denn sein Freund Novak bohrt solange bis Michael Sonntag doch nachgibt und Novak bei einer seiner, im Vorhinein schon zum scheitern verurteilten Geschäftsideen zu helfen. Selbstverständlich gibt es auch in 'Tag der Offenen Tür' wieder eine Frau, die Sonntag - wenn sie ihn schon nicht um den Verstand bringt – seinen tagen zumindest etwas Struktur verleiht: Marion Vossreuther, Servicekraft in einem jener Handyläden, die so unseriös wirken, dass man sie eigentlich nicht betreten kann.

'Tag der geschlossenen Tür' ist Rocko Schamonis vierter Roman und besticht wider einmal durch die Formulierkunst und den feinen Witz von Schamoni. Wie e sich für das Studio Braun-Mitglied gehört, daneben kann Schamoni noch auf eine lange Karriere als Musiker zurückblicken, geht Schamoni mit seinem neuen Buch auf eine ausgedehnte Lesetour und lädt seine Fans zu sogenannten 'Antinichtraucherlesungen' ein. Vom 12. Januar 2011 an ist Schamoni mit seinem Buch bis Mitte Mai unterwegs und liest unter anderem in Bremen, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Mannheim, Hamburg oder in Berlin am deutschen Theater. 'Tag der geschlossenen Tür' erscheint im Januar 2011 bei Piper. Das broschierte Taschenbuch hat 256 Seiten und kostet 16,95 Euro.

Bild: Dorle Bahlburg/tomprodukt.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017