Excite

Robbie Williams geht auf Welttournee – Auf der Kinoleinwand

Weil Robbie Williams immer noch unter sehr starkem Lampenfieber leidet und sich noch nicht fit genug für eine Welttournee fühlt, zeichnet er demnächst ein Konzert in London auf, was weltweit im Kino zu sehen sein wird. In 23 Ländern soll die Show gleichzeit in 200 Kinosälen laufen.

Robbie Williams ist wieder voll in den Schlagzeilen. So kursieren zum Beispiel Gerüchte um eine Reunion mit Take That. Doch Fachleute zweifelten daran, weil Williams vor einiger Zeit andeutete, vorerst nicht mehr auf Tournee gehen und Konzerte spielen zu wollen. Nun bringt er eine neue Solo-CD "Reality killed the Video Star" raus. Und die Fans erwarten natürlich Live-Konzerte.

Allerdings fühlt sich Robbie dem seelischen Druck einer Konzertreihe noch nicht gewachsen. Er leidet unter extremen Lampenfieber und war trotzdem jahrelang auf Tour. Er will deswegen noch etwas pausieren. Aber seine Fans können ihn trotzdem auf der Bühne bewundern. In London zeichnet Williams ein Konzert auf. Weltweit läuft das dann in den Kinos.

In diesem Monat geht es los. Zunächst in Europa in 23 Ländern und über 200 Kinos. In Südafrika und Australien laufen die Robbie-Shows erst im November. "Es ist aufregend, dass eine einzige Show von Menschen auf der ganzen Welt zur gleichen Zeit gesehen werden kann", sagte der Sänger laut Zeit online. Mit der Kino-Tour umgeht Robbie Williams zwar geschickt seine psychischen Probleme bei Live-Auftritten, aber ob die Fans sich damit zufrieden geben?

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017