Excite

Keiner will Rihanna live sehen

Für Pop-Superstar Rihanna läuft der Ticketverkauf zur aktuellen Tour 'Loud' in den USA äußerst schlecht. Aufgrund der geringen Nachfrage seien bereits Absagen von Shows geplant.

Ein Kenner sagte im Gespräch mit der New York Post, dass die Einnahmen in Großstädten wie Boston kaum die Kosten für Beleuchtung und Miete einspielen würden. Bisher sind in Boston erst 3700 Karten verkauft. Wenn für Boston nicht mindestens 15000 Tickets verkauft werden können, würde dieses Konzert allein eine halbe Millionen Dollar Verlust bereiten.

Auch im Jahr zuvor waren Rihanna-Tickets zu ihrer 'Last Girl On Earth'-Tour in den USA schon echte Ladenhüter. Konzerte unter anderem in Dallas, Denver und Atlanta mussten damals aufgrund des mangelnden Ticketverkaufs abgesagt werden. Fragt sich nur warum? Rihannas Alben sind schließlich äußerst erfolgreich, sie hat mehrere Grammys gewonnen und Chartplatzierungen ihrer Singles sind eigentlich obligatorisch.

Ab Herbst 2011 wird die Sängerin auch in Europa gastieren. In Deutschland sind sechs Konzerte unter anderem in München, Frankfurt und Leipzig geplant. Sollte der Ticketverkauf für Rihanna ähnlich schleppend wie derzeit in den USA laufen, ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass das ein oder andere Konzert noch abgesagt werden muss...

Quelle: nypost.com
Bild: avrilllllla/flickr.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017