Excite

Remake von Dirty Dancing – kann das gut gehen?

Der Filmklassiker Dirty Dancing, der weltweit auch heute noch Millionen Fans hat, soll neu verfilmt werden, High School-Musical-Regisseur Kenny Ortega hat angekündigt, dass er sich dieses große Projekt vorgenommen hat. Ortega war immerhin schon beim Dreh des Originals 1987 als Chorergraph beteiligt.

Als Jennifer Grey und der inzwischen an Krebs verstorbene Patrick Swayze in den 80er Jahren den Mambo tanzten, schoss die ganze Welt auf die Tanzfläche. Jeder wollte diese Schritte lernen. An den Kinokassen spielte Dirty Dancing 216 Millionen Dollar, die beiden Hauptdarsteller wurden zu Weltstars.

Nun soll der Filmstoff also neu aufgerollt werden. Kenny Ortega hat Erfahrung als Regisseur von Tanzfilmen. Sein High School Musical war ein ebenso großer weltweiter Erfolg, wie seinerzeit Dirty Dancing. Auch wenn der Teenie-Streifen, den Disney produzierte, eher ein jüngeres Publikum ansprach.

Ortega fühlt sich der Aufgabe jedenfalls gewachsen: 'Die Möglichkeit, bei 'Dirty Dancing' Regie zu führen ist für mich, wie nach Hause zurückzukehren. Dass ich in den 60ern auf der Tanzfläche groß geworden bin, hat mir geholfen, mich als Person und als Künstler zu definieren.' Er freue sich, auf die Aufgabe, den Film für eine neue Generation zu drehen und verspricht außerdem, neue Talente auf die Leinwand zu bringen, meldet die Website klatsch-tratsch.de.

Dass es gut werden muss, das weiß Kenny Ortega: 'Patrick Swayze hat die die Latte für tanzende Männer in Filmen sehr hoch gelegt. So wie auch Gene Kelly und Fred Asataire es schon vor ihm getan haben.' Trotzdem bleibt bei Fans des Klassikers ein mulmiges Gefühl, ob das Dirty Dancing Remake dem Original gerecht wird.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017