Excite

Rauschende Premiere von "Inglourious Basterds" mit Tarantino, Pitt und Co. in Berlin

Seit Wochen und sogar Monaten warten die deutschen Fans endlich auf den neuen Film "Inglourious Basters" von Star-Regisseur Quentin Tarantino – am 20. August ist es nun endlich soweit, der neue Nazi-Metzel-Film kommt hierzulande in die Kinos. Und passend zu diesem Großereignis fand in Berlin nun eine gigantische Premierenfeier statt.

Und Quentin Tarantino machte allen klar, wie wichtig ihm dieser Auftritt in Berlin gewesen sein musste, schließlich wurde der gesamte Film in den Babelsberger Filmstudios gedreht. Mit dabei waren sämtliche Stars aus "Inglourious Basterds", angefangen bei Superstar Brat Pitt, bis zum deutschen Hollywood-Export Diane Kruger und den deutschen Nazi-Darstellern Til Schweiger, Daniel Brühl und dem grandiosen Christoph Waltz.

Neben Tarantino und Pitt war Waltz natürlich, der für seine Darstellung des hochrangigen Nazis Hans Lander in Cannes kürzlich mit der Silbernen Palme ausgestattet wurde, einer der meist gefragten Stars des Abends. Und auch auf dem roten Teppich ging es mächtig ab, hunderte von Fans kreischten, ausgelassener hätte die Stimmung kaum sein können.

Dann ging es direkt zur Premiere – und im Anschluss an Tarantinos neues Meisterwerk gab es lang anhaltenden Applaus und Standing Ovations. Alles scheint darauf hinzudeuten, dass Tarantino, der mit Hits wie "Reservoir Dogs", "Pulp Fiction" oder "Kill Bill" das moderne Kino revolutionierte, wieder ein ganz großer Wurf gelungen sein könnte.

Anschließend gab es dann noch eine gigantische "Inglourious Basterds"-After-Show-Party im Loewe Saal in Moabit, bei der sich die Stars locker und das Volk mischten. Bis auf einen, Brat Pitt zog es vor in einem abgeschlossenen Bereich für sich zu bleiben. Jetzt heißt es nur noch ein wenig Geduld haben, bis "Inglourious Basterds" auch in Deutschen Kinos endlich seine Premiere feiert.

Inglourious Basterds von Quentin Tarantino

Quelle: Stern.de, Zeit.de
Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017