Excite

Rammstein mit neuem Album am Start

Das neue Album von Rammstein heißt "Liebe ist für alle da" und ist ab sofort erhältlich. Fünf Jahre haben Fans auf eine CD der Ost-Rocker warten müssen. Die Songs sparen mal wieder nicht mit angedeuteten Skandaltexten und Tabubrüchen. So, wie man es von Rammstein gewohnt ist.

Was macht eine Band, die schon so gut wie alle Skandale gebrochen hat, um mal wieder Aufmerksamkeit zu kriegen? Sie gehen noch einen Schritt weiter und brechen auch eins der letzten Tabus. Zur ersten Single "Pussy" drehten Rammstein ein Porno-Video, das nie auf MTV lief, weil es echte Hardcore-Szenen enthält. Welt online nennt die Rocker deswegen "irre". Die Rammstein-Mitglieder lieferten aber in dem schmierigen Filmchen nur ihre Köpfe, die Körper gehörten zu echten Porno-Darstellern.

Auf dem Cover des Albums sieht man die Band, wie sie gerade einen Frauenkörper zerlegen möchte. Sänger Till Lindemann setzt gerade das Hackebeil an. Egal, was man davon halten wird, die Aufmerksamkeit ist der Band deswegen wieder gewiss. Und auch der Inhalt soll mal wieder schocken. Der Titelsong "Liebe ist für alle da" handelt von einem Spanner. Laut Welt online erinnere das aber eher an die Klamauk-Rocker von Knorkator, was alles andere als erstrebenswert ist.

Rammstein scheinen inzwischen nicht mehr ganz damit zufrieden zu sein, dass sie sich vor einigen Jahren selbst aus der rechten Ecke holten. In "Waidmanns Heil" würde Sänger Lindemann das "Heil" so laut bellen, dass man glauben mag, die Band hätte nichts gegen eine erneute Debatte über ihre tatsächliche Gesinnung. Welt online vermutet, dass die Musiker auf dem Album nur eine Liste abhaken würde, denn bald darauf folgt eine Ballade, gesungen von einem sterbenden Duellant. Ein wenig Sozialkritik streuen Rammstein auch mal wieder mit ein. Diesmal ist die neoliberale Weltordnung dran. Mit unglaublich infantilem Text prangern sie soziale Ungleichheit an. "Die Anderen haben so wenig, gebt mir mehr, die brauchen`s eh nicht". Vielleicht sind solche Versuche, Kritik an Missständen zu üben und die inhaltliche Konventionalität, die Rammstein doch eigentlich so scheut, der größte Skandal auf dem neuen Album "Liebe ist für alle da".

Bild: Homepage Rammstein

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017