Excite

Pulitzer-Preis für Bob Dylan, Friedländer und vielen mehr...

Der Musiker Bob Dylan hat den Pulitzer-Preis für "lyrische Kompositionen von außerordentlicher poetischer Ausdruckskraft" gewonnen. Der Pulitzer-Preis, welcher seit 1917 vergeben wird, wird in über 20 Kategorien verliehen und ist mit jeweils 10.000 Dollar dotiert. Die Auszeichnungen werden Ende Mai in New York überreicht. Benannt ist der Preis nach seinem Stifter, dem in Ungarn geborenen amerikanischen Journalisten und Verleger Joseph Pulitzer (1847-1911).

Am Montag wurden die begehrten Auszeichnungen bekannt gegeben: Der israelische Historiker Saul Friedländer erhält die Auszeichnung für sein Buch „Das Dritte Reich und die Juden. Die Jahre der Vernichtung 1939-1945“. Junot Diaz bekommt für seinen Debüt-Roman „The Brief Wondrous Life of Oscar Wao“ den begehrten Preis für Belletristik und in der Kategorie 'Lyrik' gibt es gleich zwei Gewinner: Robert Hass wurde für die Gedichtsammlung „Time and Materials“ geehrt, Philip Schultz für seine Veröffentlichung von „Failure“.

Der Bühnenautor und Schauspieler Tracy Letts erhält den Preis für seine Familiensaga „August: Osage County“. Für die geschriebene Lebensgeschichte der Jugendbuch-Autorin Louisa May Alcott „Eden's Outcasts: The Story of Louisa May Alcott and Her Father“ bekam John Matteson die Ehrung in der Kategorie Biografie. Die Geschichts-Analyse des amerikanischen Universitätsprofessors Daniel Walker Howe „What Hath God Wrought: The Transformation of America, 1815-1848“ wurde mit dem Geschichtspreis ausgezeichnet.

Neben Bob Dylans Sonderpreis, erhielt auch der amerikanische Komponist David Lang für seine Original-Komposition „The Little Match Girl Passion" einen Musikpreis.

Quelle: Welt-Online
Bild: www.bobdylan.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017