Excite

Promiboxen: Models, Moderatoren und Möchtegern-Stars hauen sich aufs Maul

Bei SAT 1 hauen sich die Promis vor die Mappe. Am Freitagabend hieß es wieder Promiboxen, gesendet wurde live aus dem Castello in Düsseldorf. Im Vorfeld haben sich die Amateurboxer schon ordentliche Rededuelle geliefert. Aber nun ging es in den Ring. Und nur da gab es die Wahrheit.

SAT 1 hat ordentlich aufgefahren, sogar Michael Buffer ist sich nicht zu blöde, den Ringsprecher zu geben und kündigt die Promiboxer in seiner bekannten und weltberühmten Art an. Als Trainerinnen und Trainer konnten berühmte Boxerinnen und Boxer wie Regina Halmich oder Graciano Rocchigiani gewonnen werden. Als Kommentatoren sind Boxer Axel Schulz und Kickboxerin Dr. Christine Theiss dabei.

Alle, die in den Boxring steigen, haben zweifelhafte Beinamen bekommen. Jazzy Tackenberg von Tic Tac Toe etwa ist "The Hitmachine", Georgina Bülowius wird "The Fox" genannt. Und mit den beiden geht es auch gleich los. Georgina gibt direkt zu, dass sie eigentlich "gar keinen Bock auf Boxen" hat, weil sie nicht trainieren, sondern lieber feiern gehen will. Das sei jetzt ihr Beruf. Aber vorher geht es noch in den Ring. Und da macht Gerogina keine gute Figur. Es sieht schon sehr unbeholfen aus, wie sie mit ihrem roten Outfit und den rosa Handschuhen vor den Augen hin und her rennt, auf den Beinen zu bleiben. Sie macht keine Boxhiebe, sondern prügelt eher wie ein Mädchen auf dem Schulhof. Bei Jazzy dagegen sieht es etwas eleganter aus. Sie gewinnt dann schließlich nach Punkten. "Ich bin halt keine Schlägertussi", sagt Georgina nach dem Kampf, gratuliert Jazzy aber ganz fair.

Danach treten Mola "The Sweet Beat" Adebisi gegen Sebastian "The Gentleman" Deyle zu ihrem Fight an und die jüngeren Zuschauer fragen sich sicher: "Wer ist das denn?" und die etwas älteren stellen erstaunt fest: "Ach, die gibt es ja auch noch." Mola macht direkt kurzen Prozess. Nach etwa zwei Minuten haut er Deyle auf die Bretter, Sieg durch K.O.

Auch Rocco Stark bekommt einen Kampfnamen, er wird "Rocky" genannt. Mal sehen, ob er dieses große Erbe antreten kann. Sein Gegner ist Rapper B-Tight Davis, mit dem Namen "Ghettofaust". Rocky bekommt die Ghettofaust direkt zu spüren und wird angezählt. Doch dann dreht der Ochsenkneckt-Sohn auf und vermöbelt B-Tight. Kirmesboxen deluxe, Stark prügelt auf den Rapper ein, der duckt sich die ganze Zeit und hebt die Handschuhe schützend vors Gesicht. Bis er schließlich auf den Boden geprügelt wird. Rocco Stark gewinnt durch K.O.

Wenn es darum geht, sich im TV zu blamieren, ist Nadja "Naddel" Abd El Farrag nicht weit. Sie ist "The Knockout Nightmare" und boxt gegen GNTM-Zicke Tessa Bergmeier, die als "Bad Girl" bezeichnet wird. Es ist ein Kampf der Generationen, quasi Mutter gegen Tochter, 48 Jahre gegen 23 Jahre. Und Naddel bezieht ordentlich Prügel und gibt schnell auf. Sie ist völlig untrainiert und hatte eh keine Lust auf Boxen, aber wohl das Geld nötig. Ihre wesentlich jüngere Gegnerin dagegen hat sich wohl gut vorbereitet. Und nach ihrem Sieg bietet sie irgendeinem Zuschauer an, der sie wohl ausbuht, ihm auch noch "eine reinzuhauen".

Der letzte Kampf fand zwischen Mehrzad "The Soulhammer" Marashi und Daniel "The Taff Man" Aminati statt. Das ist eine ebenso klare Sache. Aminati hat schon im letzten Jahr beim Promiboxen mitgemacht und er bearbeitet den DSDS-Sieger so hart, dass der schon in der ersten Rundenpause sagt, dass er nicht mehr kann. In der zweiten Runde wirft sein Trainer schließlich das Handtuch.

Sebastian Deyle ist das Promiboxen übrigens nicht so gut bekommen. Nach dem Knockout von Mola Adebisi musste er ins Krankenhaus gebracht werden. Flapsiger Kommentar von Dr. Christine Theiss: "Wenn es eine Gehirnerschütterung ist, dann wäre das nicht schön. Aber davon geht die Welt auch nicht unter." Misstöne passen eben nicht in diese Circus-Show.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017