Excite

Promiboxen 2014 - Thorsten Legat schockiert Zuschauer mit irrem Blick

Das "Promiboxen 2014" ist eigentlich eine Unterhaltungssendung, aber Ex-Fußballprofi Thorsten Legat nahm das ganze wohl sehr ernst und hat sich offenbar im Vorfeld ordentlich mit Adrenalin oder anderem Zeugs vollgepumpt, mit irrem Blick und wirren Schreien betrat er die Arena. In einem anderen Kampf kugelte sich Model Marcus Schenkenberg die Schulter aus.

Da konnte einem schon Angst und Bange werden, als Thorsten Legat mit entschlossenem Blick zum Kampf antrat. Auch Moderation Andrea Kaiser gab zu: "Ich hatte echt Angst." Gegner Trooper da Don war ebenso beeindruckt. Der eher schmächtige Rapper war sichtlich eingeschüchtert und kassierte eigentlich eine klare Niederlage gegen den drauflos prügelnden Legat. In den Netzwerken fragten sich einige User, was der ehemalige Fußballprofi wohl eingeschmissen hat. "Wo haben die den denn losgelassen?", fragte eine Userin. Die Punktrichter werteten den Kampf dann dennoch unentschieden.

Für Marcus Schenkenberg war das Promiboxen eine eher schmerzhafte Erfahrung. Das lag aber nicht an seinem harmlosen Gegner Lucas Cordalis, sondern an einer unangenehmen Verletzung. Klar nach Punkten führend kugelte sich Schenkenberg die Schulter aus. Der Kampf musste abgebrochen werden, Cordalis nahm unter Buh-Rufen den Siegerkranz entgegen.

Im "Busen-Kampf" behielt Melanie Müller die Oberhand. Die beiden Kämpferinnen klammerten sich meist nur aneinander und schlugen unkoordiniert umher. Das war ein Spaß für die Zuschauer. Eine klare Niederlage im "Bachelor-Kampf" kassierte Christian Tews gegen seinen Widersacher Jan Kralitschka. Der verpasste seinem Kollegen einige Veilchen, so dass Tews nach der sechsten Runde blaue und zugeschwollene Augen hatte. Das "Promiboxen 2014" brachte einige unvergessene TV-Momente.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017