Excite

"Popstars - Just 4 Girls" - die vierte Woche im Workshop

Gestern zeigte ProSieben die neunte Episode von "Popstars - Just 4 Girls", bei 16 produzierten Folgen ist jetzt also die zweite Halbzeit erreicht. Die größte Überraschung gab es für die zehn verbliebenen Mädchen gleich zu Anfang: Sie bekamen es mit vier neuen Kandidatinnen zu tun.

Hintergrund der Maßnahme war, dass in den letzten Wochen einige der Mädchen freiwillig auf den Traum vom Popstar-Dasein verzichteten. Die Jury um Detlef D! Soost, Loona und Sido fand, das seien zu wenig und hat mal eben vier Mädels nachnominiert. Christin, Annemarie, Sheila und Katharina flogen bei den Castings in ihrer Stadt eigentlich raus, doch bekommen nun eine zweite Chance. Ein kleiner Zickenkrieg war natürlich vorbestimmt, da den Neuen die Workshop-Erfahrung bis zu diesem Zeitpunkt fehlte.

Trotzdem rafften sich die Mädchen dann irgendwie zusammen und mussten in vier Gruppen eine Performance zum Motto "Made in Germany" auf die Beine stellen. Also sangen die angehenden Popstars Songs von Ich + Ich, Echt, Monrose und Jennifer Rush. Im Anschluss hatten sich die Juroren noch mal etwas richtig fieses für die Mädchen ausgedacht. Jede Gruppe musste eine Kandidatin nominieren, die die anderen Gruppenmitglieder am Schlechtesten fanden. Am Ende musste Christin, eine der "Neuen", den Workshop in Ägypten verlassen und die Heimreise antreten. Die verbliebenen 13 Popstars-Anwärterinnen sind damit Annemarie, Gabriella, Diyana, Leo, Patricia, Antonella, Lea, Nina, Virgina, Jill, Ina, Katherina und Sheila.

Schon in der letzten Woche hatte das Küken Victoria freiwillig den Workshop verlassen. Sie musste in Ägypten vom Tod ihrer Mutter erfahren und kehrte sofort zu ihrer Familie zurück. Während in den Medien, vor allem durch die "Bild", heftig kritisiert wurde, dass ProSieben die Episode samt Hiobsbotschaft zeigte, hat sich die Situation inzwischen entschärft.

Die Szenen aus der 8. Episode von "Popstars - Just 4 Girls": Victoria erfährt vom Tod ihrer Mutter

Der Sender hat das Schicksal von Victoria nicht, wie viele Zeitungen behaupteten, ausgebeutet, sondern lediglich den Moment gezeigt, in dem D! ihr von dem Anruf berichtet. In den letzten "Popstars"-Staffeln gab es eine ähnliche Situation tatsächlich schon mehrfach, 2003 starb die Mutter von Fabrizio und 2006 war es der Vater von Vanessa. Victoria selbst hatte sich ohnehin einverstanden gezeigt mit der Ausstrahlung der Episode, aber einige Medienwissenschaftler und TV-Verbände gingen dennoch auf die Barrikaden. Inzwischen ist es schon wieder ruhiger geworden um den kleinen Skandal bei "Popstars - Just 4 Girls".

Quelle: ProSieben, FAZ.net
Bild: ProSieben

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017