Excite

Popstars: Ein Backstreet Boy und Maroon 5, Isabelle ist raus

Jede Woche werden die angehenden Popstars bei der neunten Staffel der Casting-Show 'Girls forever' mit Mädchenschwärmen und Herzensbrechern aus dem Pop-Business zusammen gebracht. Diesmal durften die Mädels mit Backstreet Boy Kevin Richardson und Maroon 5 singen. Für Isabelle war es das letzte Highlights, sie schied aus.

Für Kevin Richardson, den weltberühmten Backstreet Boy, ging es bei dem Treffen mit den Popstars darum, seine vier Favoritinnen herauszuwählen. Aber die Mädels bekamen das vor lauter Gekreische und Gebrülle kaum mit. Vor allem Pascaline konnte kaum noch. Richardson sei wohl ihr Jugendidol gewesen.

Die zwölf Mädels mussten sich jedoch zusammenreißen und vor dem Weltstar singen. 'Nicht einprägsam' fand der Sänger die ein oder andere Stimme. Bei Julia, Meike, Claudia und Katrin war das anders. Kevin Richardson wählte die vier aus. 'Lieber Gott, ich danke Dir von Herzen', brach es dann auch Katrin raus.

Für Yonca, Sarah, Ines und Julia ging es dann zu Maroon 5. Aber das Treffen war zunächst nicht so, wie sie es sich vorgestellt haben. Die Mädels mussten als Roadie ran, Kisten schleppen. Das fanden die vier nicht so toll. Als es dann in den Tourbus zur Band ging, war alles vergessen. Und später durften die angehenden Popstars mit Maroon 5 beim Soundcheck singen.

Am Entscheidungstag fiel Julia dann unangenehm auf, weil sie in der Gruppe mit Pascaline und Katrin bei 'Black Velvet' den Text vergaß. Isabelle bekam dann von der Jury attestiert, dass sie bei 'Please don’t leave me' - zusammen gesungen mit Esra und Yonca - an ihre Grenzen gestoßen ist. Diba, Claudia und Ines sangen 'Express yourself'. Und Meike, Jenny und Sara machten mit 'Can’t fight the Moonlight' den stärksten Eindruck. Am Ende schickten Detlef D! Sost und seine Mitjuroren Thomas Stein und Marta Jandova die Opernsängerin Isabelle nach Hause, für sie war es die letzte Folge von Popstars 'Girls forever'.

Bild: Pro7

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017