Excite

Popstars: Der Zickenkrieg geht los

In der fünften Folge der neunten Staffel der Castingshow Popstars 'Girls forever' geht es langsam los mit dem Zickenterror. Und Pro 7 schürt auch geschickt den Neid, indem es den 20 Kandidatinnen, die sich durch die langen Castings gekämpft haben, vier Online-Kandidatinnen vorsetzt. Zusammen zogen sie ins Bandhaus nach München.

Und dort wird der Zickenkrieg noch mehr angeheizt. Denn anstatt, dass die Mädchen in kleinen Gruppen einzelne Zimmer belegen, wurden sie in einen riesigen Raum mit aneinander liegenden Matratzen eingefercht. Da ist Ärger vorprogrammiert, vor allem, wenn es Probleme mit der Hygiene gibt. Julia schnauzte ihre Mitstreiterinnen an, dass das Bad unordentlich sei. 'Ich hab das Kotzen gekriegt', schrie sie rum.

Die Online-Kandidatinnen Denise, Gloria, Jessica und Maria dürften sich übrigens nicht lange in der Show halten. Gesanglich ist das ganz dünn, was die Vier zu bieten hatten. Und Esa meinte, den Grund dafür zu kennen. Sie sagte zickig: 'Die haben nicht den Mumm, vor die Jury zu treten.'

Aber das mussten sie, wie alle anderen 20 Kandidatinnen dann doch. Die 24 Mädchen wurden in fünf Gesangsgruppen eingeteilt. Gruppe 1 sang 'Like a Prayer' von Madonna, Gruppe 2 hatte es mit 'Everytime wie touch' von Cascada zu tun, Gruppe 3 performte 'Tic Toc' von Kesha, Gruppe 4 musste an 'Alejandro' von Lady Gaga ran und die fünfte Gruppe bekam die Aufgabe, 'Krieger des Lichts' von Silbermond zu singen.

- Hier gibts den Überblick: Die Kandidatinnen bei 'Popstars 2010'

Dabei blamierte sich vor allem die Lady Gaga Gruppe. Sie stritten im Vorfeld wie die Kesselflicker. Chantal meckerte Lara an und kritisierte sie. Auf der Bühne boten sie dann ein Trauerspiel. Ausgerechnet Chantal vergaß den Text. Den stärksten Eindruck hinterließ die Silbermond-Gruppe.

Am Ende mussten alle vor die Jury treten und sich das Urteil abholen. Dabei flossen wie immer sehr viele Tränen. Für Denise und die beiden Meckerziegen Chantal und Lara ist der Popstars-Traum vorbei. Ein weiteres Mädchen war bereits am zweiten Tag freiwillig gegangen. Also geht es nächste Woche mit 20 Kandidatinnen bei Popstars 'Girls forever' weiter.

Bild: Pro7

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017