Excite

Philosophie für Verdorbene – Neues Buch über Pornographie

'Philosophie für Verdorbene – Essays über Pornographie', der Titel dieser spannenden Sammlung von Aufsätzen, die sich aus einer wissenschaftlichen Perspektive heraus mit Pornographie beschäftigen, liest sich sperriger als das eigentliche Buch. Der 300-seiten starke Sammelband erscheint im Januar 2011 auch bei uns.

Pornographie ist so alt wie die Menschheit selbst. Bereits die ersten Höhlenmenschen verzierten ihre Wohnhöhlen mit pornographischen Bildern. Im 21. Jahrhundert und im Zeitalter des Internets ist Pornographie allgegenwärtig und permanent verfügbar. Mancher Soziologe mag da schon eine Pornographisierung unserer Gesellschaft diagnostizieren, doch Dave Monroe, dem Herausgeber dieses Sammelbandes, geht es um etwas anderes.

Monroe stellt Fragen, die im Rahmen des Konsums von Pornographie sonst nie gestellt werden: Ob Pornodarsteller ein schlechteres Leben als normale Büroangestellte haben? Ob der Konsum von Pornographie unser eigenes Liebesleben negativ beeinflusst, wo die allgemein gültige Grenze zwischen Erotik und Pornographie verläuft und warum wir uns überhaupt für Pornographie interessieren.

Monroe verfolgt in 'Philosophie für Verdorbene' zudem einen anderen Ansatz als jenen, mit dem normalerweise von einer feministischen oder akademischen warte aus mit dem Thema Pornographie umgegangen wird. Er hat sich mit Pornodarstellern getroffen, Filmemacher gesprochen, interviewt Psychologen und Philosophen und erweitert so unseren Blick auf Pornographie außerhalb der akademischen Zirkel.

Dave Monroe, der Herausgeber von 'Philosophie für Verdorbene', lehrt Ethik und Philosophie an der University of Tampa. Seine 'Essays über Pornographie' erscheinen im Januar 2011 bei Rogner und Bernhard, der 300 Seiten starke Sammelband wird 19,90 Euro kosten.

Bild: rogner-bernhard.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017