Excite

Penismaler bei der zweiten Show von 'Das Supertalent'

Nach der skurrilen Premiere am Freitagabend setzte RTL mit der zweiten Ausgabe von 'Das Supertalent 2010' noch einen drauf: Timothy Patch erreichte die nächste Runde, indem er ein Bild mit seinem Penis malte. Gleichsam außergewöhnliche Kandidaten wie tags zuvor bescherten der Castingsshow daher auch den höchsten Marktanteil beim jungen TV-Publikum, der mit der Sendung jemals erzielt wurde. Durchschnittlich 7,74 Millionen Zuschauer sahen sich das Spektakel an.

Sylvie im Hypnose-Test

Wie schon in der ersten Sendung angekündigt, wurde Jurorin Sylvie van der Vaart von Martin Bolze auf der Bühne hypnotisiert. Die Jury konnte ihren Augen kaum trauen und auch etliche Zuschauer vermuteten dahinter ein abgekartertes Spiel der TV-Produzenten. Bolze bekam für seine einmalige Show eindeutig dreimal 'Ja' von Jury. Besonders spektakulär war neben dem Penismaler auch 'Mr. Xtreme', der einen Schlagbohrer in seiner Kehle versenkte aber damit nicht im Recall landete. Weiter ist dafür 'Waterman' Dickson Oppong, der Literweise Wasser aus seinem Mund presste, das der fünffache Vater aus Ghana und 'Africa, Africa'-Darsteller vorher innerhalb einer Minute getrunken hatte.

Darko Kordic mit 'Dance with my father again'

Aber auch gesanglich hatte die zweite Sendung mehr zu bieten: Darko Kordic, ehemaliger Sänger der Gruppe 'Die 3. Generation', sang sich mit Luther Vandross 'Dance with my Father' in die Herzen der Zuschauer und wurde von der Jury klar weiter gewählt. Er wollte seiner Freundin mit dem Auftritt beweisen, dass er doch noch Sängerqualitäten hat und vielleicht auch bald auf seinen Malerjob verzichten kann. Wenn er denn 'Das Supertalent' wird. Aber die Konkurrenz ist groß und hat verschiedenste Talente zu bieten.

Tanja Grünewald singt für ihren Vater 'There you'll be'

Eine ähnlich emotionale Geschichte erzählte die 38-jährige Tanja Grünewald. Sie sang für ihren vor zwei Jahren verstorbenen Vater den Song 'There you'll be'. Die 75-jährige Erna-Maria Fries lies dagegen die guten alten Zeiten aufleben, indem sie Zitter spielte und dazu jodelte. Mit dem 'Eliminator' Wolfgang Schiemenz und seiner merkwürdigen Tanzeinlage oder der Jonglagennummer des Duos 'Kanzaki' war die Bühne dann wieder für die Akrobaten freigegeben. Im Gegensatz zu den Trampolinkünstlern 'Catwall Acrobats' konnte der Ballonkünstler Tobias Diesner, der auf der Bühne zu einem riesigen rosa Luftballon wurde, die Jury vollends von seinem Talent überzeugen.

Korea Lee mit dem Michael Jackson-Hit 'Smooth Criminal'

Nach 'Mopsilla' in der ersten Show bekam Dieter Bohlen mit Korea Lee diesmal einen musikalischen Augenschmaus vorgesetzt. Die sexy Asiatin rockte zu 'Smooth Criminal' auf ihrer Violine und verzauberte nach anfänglichen Buhrufen das Publikum und alle drei Juroren. Sie ist eine Runde weiter und dem Preisgeld von 100.000 € einen Schritt näher gekommen. Welche spektakulären Aktionen die zweite 'Das Supertalent'-Show noch toppen sollen, zeigt RTL am Samstag dann wieder um 20.15 Uhr.

Bild: RTL.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017