Excite

Ohje! Amy Winehouse als Rapperin

Bei einer privaten Jam-Session mit Freunden vesuchte sich Amy Winehouse als Rapperin und filmte sich dabei. Das Video kursiert nun bei YouTube und die Hip Hop-Welt ist entsetzt. Denn die Skandalnudel und Sängern erfüllt nicht eine Anforderung einer guten Rapperin. Das berichtet nun die Homepage von MTV.

Ein erfolgreiches Comeback oder ein neuer Karriereweg sieht definitiv anders aus. Amy Winehouse filmte sich selbst dabei, wie sie Raps stammelte und merkwürdige Texte in die Kamera sprach. Es ging um Speck rauchen und dass sie eine "Jewmaican" sei. Begleitet wurde sie dabei von Schlagzeug, Gitarre und einem Sänger, der die Performance in eine bessere Richtung lenkten.

Amy Winehouse versucht zu rappen

Nun zerreißt sich die Weltpresse das Maul über die Rap-Versuche von Amy Winehouse. Es sei peinlich und die noch im Raum anwesenden Personen hätten nur aus Höflichkeit gekichert, wie das österreichische Magazin oe24.at berichtet. Das Video auf YouTube vermittelt aber eher den Eindruck, als handele es sich bei dem Ausflug in Rap-Gefilde um eine spaßige Jam-Session, nicht um eine geplante Probe mit vorgefertigtem Text. Denn es ist offensichtlich, dass Amy Winehouse hier Freestyle Rap versucht. Mehrere Male überlegt sie lange, bevor ihr ein Reim einfällt. Und der ist dann oft sinnlos. Was zu allgemeiner Heiterkeit führt.

Ein größeres Problem wird für Winehouse wohl der dicke Hals der Nachbarn in London sein. Denn die haben wohl so langsam die Nase voll von Amys nächtlichen Sessions, berichtet The Sun. Mehrere Male sei die Sängerin schon gebeten worden, nach Mitternacht nicht mehr so viel Lärm zu produzieren. Und die eher misslungenen Rapversuche von Amy Winehouse werden nicht gerade zur Verbesserung der Stimmung im Wohnviertel beigetragen haben.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017